Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

        

Die Agenda 2030

Übersicht: Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015, wurde auf dem UN-Gipfel in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die 17 Ziele der Agenda sollen dazu beitragen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Wie wichtig das ist, führt uns die aktuelle Flüchtlingskrise eindrucksvoll vor Augen. Damit alle Menschen in Frieden und ohne Armut leben können, müssen alle Staaten gemeinsam daran arbeiten, die Situation der Menschen und der Umwelt zu verbessern.

Ausführliche Informationen über die Agenda 2030 und ihre Umsetzung finden Sie hier und auf der Website 17ziele.de.

Das Lieferkettengesetz kommt!

Millionen Menschen leben weltweit in Elend und Not, weil soziale Mindeststandards wie das Verbot von Zwangs- und Kinderarbeit missachtet werden. 75 Millionen Kinder arbeiten weltweit unter ausbeuterischen Bedingungen: in Textilfabriken, Steinbrüchen oder auf Kaffeeplantagen – auch für unsere Produkte.

Um das zu ändern, hat das Bundesentwicklungsministerium sich mit dem Bundesarbeitsministerium und dem Bundeswirtschaftsministerium auf den Entwurf für ein Lieferkettengesetz geeinigt.

Ziel des Gesetzes ist der Schutz der Menschenrechte und ein Ende von Kinder- und Zwangsarbeit in den Lieferketten deutscher Unternehmen.

Auch Umweltbelange sind relevant, so berücksichtigt das Gesetz beispielsweise gefährliche Stoffe für Mensch und Umwelt (wie zum Beispiel Quecksilber).

Minister Müller: "Wir haben ein angemessenes Gesetz auf den Weg gebracht, das auch Wirkungen zeigen wird. Made in Germany steht in Zukunft nicht nur für höchste Qualität, sondern auch für faire Produktion."

Nähere Informationen zum geplanten Lieferkettengesetz finden Sie hier.

 


Audios

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller während eines Interviews

Hört soziale Gerechtigkeit an der Landesgrenze auf?
VdK-Podcast (Audio) mit Entwicklungsminister Gerd Müller über globale Verantwortung vom 23.12.

Mehr als zwei Millionen Tote wegen Corona in Afrika befürchtet
Interview des Bayerischen Rundfunks (Audio) mit Entwicklungsminister Gerd Müller vom 24.11.

Videos

16.09.2016 - "Wenn Sie den Fairen Handel unterstützen, machen Sie diese Welt ein Stück gerechter", erklärt Schirmherr Bundesentwicklungsminister Müller zur Eröffnung der Fairen Woche 2016.


Um dieses Video abspielen zu können, muss der Flash Player installiert sein.
Diesen können Sie von den Seiten des Herstellers herunterladen und installieren (https://helpx.adobe.com/de/flash-player.html).

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Am 24. Februar 2021 landete ein Flugzeug mit der ersten Lieferung von 600.000 COVID-19-Impfstoffen auf dem Flughafen in Accra/Ghana.

COVAX-Impfstart in Ghana

Die ersten durch die internationale COVAX-Impfplattform ermöglichten Corona-Impfdosen sind in Ghana angekommen. Ziel ist, bis Jahresende 20 Prozent der Menschen in 92 Entwicklungs- und Schwellenländern zu impfen.

Leitung des BMZ

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Ent­wicklung (BMZ) wird geleitet von

Der Bundes­ent­wick­lungs­mi­nister wird unterstützt von

Newsletter

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen