SDG-13-hintergrund

Agenda 2030 SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Der Klimawandel stoppt nicht an Ländergrenzen und seine Auswirkungen beschränken sich nicht auf einzelne Regionen, Lebensbereiche, Wirtschaftszweige oder soziale Gruppen.

SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Die internationalen Bemühungen zur Eindämmung des Klimawandels müssen die zahlreichen Wechsel­wirkungen berück­sichtigen, die sich zwischen diesen Bereichen ergeben.

SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz Was wir machen

Beispiel: Klimarisikoversicherungen

Überschwemmung auf den Philippinen
Überschwemmung auf den Philippinen

Eine Folge des Klimawandels ist die Zunahme von extremen Wetter­ereignissen und der dadurch ausgelösten Schäden. Klimarisiko­versicherungen helfen den Betroffenen, die erlittenen Verluste auszugleichen, und die Schäden wieder zu beheben. Deutschland engagiert sich insbesondere über die InsuResilience Global Partnership (Externer Link) weltweit für ein umfassendes und aktives Management von Klimarisiken.

Ausführliche Informationen darüber finden Sie hier.

Beispiel: Policen gegen Dürrefolgen 

Dorf in der Somali-Region in Äthiopien, in dem sich wegen der anhaltenden Dürre Nomaden angesiedelt haben
Dorf in der Somali-Region in Äthiopien, in dem sich wegen der anhaltenden Dürre Nomaden angesiedelt haben

Afrikanische Länder sind besonders von Dürren bedroht; der Klimawandel vergrößert dieses Risiko zusätzlich. Für Kleinbauern kann schon eine einzelne zerstörte Ernte existenzbedrohend sein.

Deutschland unterstützt daher die Natur­katastrophen­versicherung African Risk Capacity (Externer Link) (ARC). Im Fall einer Dürre finanziert diese Versicherung ein Notfall­programm, das vorab mit dem jeweiligen Land vereinbart wurde. Zudem schafft sie Anreize, sich auf zukünftige Dürren vorzubereiten und so ihre wirtschaftlichen Folgen abzumildern.

Mehr als 30 afrikanische Staaten sind Mitglied der ARC und haben dadurch Zugang zu den Risiko­management- und Versicherungs­produkten.

Mehr Informationen darüber finden Sie hier.

Unsere Arbeitsfelder

Wasserknappheit und Dürre gehören zu den schwerwiegenden Folgen des Klimawandels.
Überschwemmung auf den Philippinen
Sitzungssaal der internationalen Geberkonferenz des Grünen Klimafonds, deren Gastgeber die Bundesregierung am 20.11.2014 in Berlin war
Solarflächen eines Solarkraftwerks in Quarzazate, Marokko
Ein Mann zeigt an seinem Haus auf St. Lucia, wie hoch die letzte Überschwemmung war.