Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft Mit den Folgen des rus­sischen An­griffs­kriegs in der Ukraine und in Partner­ländern umgehen

Gemeinsam mit den G7-Partnern setzt sich Deutschland mit höchster Priorität dafür ein, die zunehmende Nahrungsmittelunsicherheit und andere Folgen des Krieges zu mildern.

Siehe auch
Stadtansicht von Kiew

Der völkerrechtswidrige russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat schwerwiegende Folgen – sowohl für die Ukrainerinnen und Ukrainer also auch für die Nachbarländer der Ukraine und die Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Globalen Süden.

Das BMZ setzt sich mit seinen G7-Partnern dafür ein, überall dort die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges zu mildern, wo es notwendig ist, insbesondere mit Blick auf den wirtschaftlichen und sozialen Wiederaufbau der Ukraine sowie die zunehmende regionale und globale Nahrungsmittelunsicherheit, die Herausforderungen im Gesundheitsbereich sowie die ökonomischen und sozialen Konsequenzen der Aggression.