Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft Den Zugang zu Impf­stoffen welt­weit ermög­lichen und Gesund­heits­systeme stärken

Der Schlüssel zur Beendigung der Corona-Pandemie ist der weltweite Zugang zu Impfstoffen. Deshalb setzt sich das BMZ gemeinsam mit seinen G7-Partnern dafür ein, mehr Menschen in Entwicklungsländern Impfungen zugänglich zu machen.

19. Mai 2022 | Video Statements von Ministerin Schulze und Minister Lauterbach nach dem G7-Gesund­heits­ministerinnen und -ministertreffen

Standbild aus dem Video: Statements von Ministerin Schulze und Minister Lauterbach nach dem G7-Gesundheitsministerinnen und -ministertreffen, Sonja Schulze und Karl Lauterbach

Ausbau der Impfstoff­produktion vorantreiben

Bislang wird nur ein sehr geringer Anteil der in Afrika eingesetzten Impfstoffe vor Ort hergestellt. Deshalb wollen wir den Ausbau der Impfstoffproduktion vor allem auf dem afrikanischen Kontinent vorantreiben. Zudem ist es notwendig, die Logistik in den Partnerländern auszubauen, um etwa die Verteilung der Impfstoffe in alle Regionen eines Landes sicherzustellen. Zusätzlich müssen wir schon jetzt damit beginnen, über diese Pandemie hinauszudenken und künftigen Pandemien vorzubeugen. Die G7 unterstützt daher die Partnerländer bei der Stärkung ihrer Gesundheitssysteme mittel- und langfristig.

Lieferung von Impfstoffen am Flughafen von Ruandas Hauptstadt Kigali

Lieferung von Impfstoffen am Flughafen von Ruandas Hauptstadt Kigali

Lieferung von Impfstoffen am Flughafen von Ruandas Hauptstadt Kigali