Senior Experten Service (SES)

Der Senior Experten Service (SES) ist als Stiftung der deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand. Er wurde 1983 gegründet. Seit 2017 können im Rahmen des Freiwilligendienstes "Weltdienst 30+" auch Berufstätige ab 30 Jahre ihr Fachwissen in Entwicklungs- (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) und Schwellenländern (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) weitergeben.

Alle SES-Einsätze folgen dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Schwerpunkt ist die Lösung akuter technischer oder betriebswirtschaftlicher Probleme in kleinen und mittleren Unternehmen. Auftraggeber sind aber auch öffentliche Einrichtungen, Kommunen und gemeinnützige Träger. 

Ein SES-Einsatz dauert im Schnitt vier bis sechs Wochen, längstens jedoch sechs Monate. Grundsätzlich wird erwartet, dass der Auftraggeber im Partnerland die Kosten für den Einsatz übernimmt. Ist er dazu nicht in der Lage, kann ein Teil der Kosten aus BMZ (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen)-Mitteln finanziert werden.

Externer Link: Website des SES (Externer Link)