Öffentliche Entwicklungs­zusammenarbeit (ODA)

Öffentliche Entwicklungs­zusammen­arbeit (englisch: Official Develop­ment Assistance, ODA) werden die Mittel genannt, die die Mitglieder des Entwicklungs­ausschusses (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) der OECD (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) Entwicklungsländern direkt oder über internationale Orga­ni­sa­tio­nen für Entwicklungs­vorhaben zur Verfügung stellen.

International wurde das Ziel vereinbart, 0,7 Prozent des Brutto­nationa­leinkommens für die öffentliche Entwicklungs­zusammen­arbeit aufzuwenden. Diese Quote wird derzeit nur von wenigen Ländern erreicht.

Ausführliche Informationen über die deutschen ODA-Leistungen finden Sie hier.

Externer Link: Informationen der OECD zur öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (englisch) (Externer Link)