Globale Forschungspartnerschaft für eine ernährungssichere Zukunft (CGIAR)

Verschiedene internationale Agrarforschungszentren schlossen sich 1971 zur Beratungsgruppe für internationale Agrarforschung (Consultative Group on International Agricultural Research, CGIAR) zusammen. Heute bezeichnet sich das Netzwerk als globale Forschungspartnerschaft für eine ernährungssichere Zukunft und umfasst 15 Zentren auf fünf Kontinenten. Dazu zählen unter anderem das internationale Reisforschungsinstitut, das Mais- und Weizenforschungsinstitut sowie Forschungsinstitute, die auf Trockengebiete spezialisiert sind.

Die Institute erarbeiten vor allem Lösungsmöglichkeiten für die Ernährungsprobleme der Entwicklungsländer (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen). Sie erforschen die wichtigsten Nahrungskulturen oder suchen nach Verbesserungen beim Management natürlicher Ressourcen in der Landwirtschaft. Die Ergebnisse der Forschungszentren sind allgemein zugänglich und dürfen nicht patentiert werden.

Externer Link: Website der CGIAR (englisch) (Externer Link)

Das könnte Sie auch interessieren:
Stichwort: Internationale Agrarforschung (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen)
Stichwort: Ländliche Entwicklung (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen)