Ausschuss für Menschen­rechte und hu­ma­ni­täre Hilfe

Der Ausschuss für Menschen­rechte (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) und huma­ni­täre Hilfe ist ein Gremium des Deutschen Bundes­tags. Er gehört zu den ständigen Ausschüssen, die der Bundes­tag in seiner aktuellen Wahl­periode eingesetzt hat. In Ausschüssen konzentrieren sich die Abgeordneten jeweils auf ein Teil­gebiet der Politik und bereiten Bundes­tags­ent­schei­dun­gen fachlich vor.

Die zentralen Aufgaben des Ausschusses für Menschen­rechte und huma­ni­täre Hilfe sind die Über­prüfung der Menschen­rechts­politik der Bundes­regierung im In- und Ausland sowie die Beratung von par­la­men­ta­rischen Initiativen mit Menschen­rechts­bezug. Auch die huma­ni­tären Folgen von Natur­katastrophen und Kriegen werden im Ausschuss diskutiert, um die deutsche Beteiligung an Hilfs­maß­nahmen besser beurteilen zu können. Der Ausschuss behandelt vorwiegend Menschen­rechts­fragen in Schwellen- (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) und Entwicklungs­ländern (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen).

Externer Link:
Informationen zum Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe auf der Website des Deutschen Bundestags (Externer Link)

Das könnte Sie auch interessieren:
Stichwort: Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen)