Europarat

Der Europarat wurde 1949 als erste euro­päische Orga­ni­sa­tion der Nach­kriegs­zeit gegründet. Ihm gehören heute 47 Staaten an, darunter auch Russ­land und die Türkei (Stand: April 2021). Er ist kein Organ der Euro­päischen Union (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen). Sitz des Europa­rats ist Straßburg in Frankreich.

Ziel des Europarats ist die Förderung der Demo­kratie (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) sowie der Schutz der Menschen­rechte (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) und der Rechts­staat­lich­keit (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen). Er hat mehr als 200 Verträge und Kon­ven­tio­nen erarbeitet. Die Unter­zeich­nung der Kon­ven­tion zum Schutze der Menschen­rechte und Grund­frei­heiten (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) ist für jeden Mit­glieds­staat ver­pflichtend. Beim Europa­rat angesiedelt ist der Euro­päische Gerichts­hof für Menschen­rechte (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen).

Externer Link:
Website des Europarats (Externer Link)