Imker haben sich in einer Kooperative zusammengeschlossen.

Soziale Situation Gefälle zwi­schen Stadt und Land

Die soziale Lage vieler Marokkanerinnen und Marokkaner ist schwierig, die Kluft zwischen Arm und Reich groß. Auf dem aktuellen Index der menschlichen Entwicklung (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) (HDI) des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) liegt Marokko auf Rang 121 von 189 Ländern.

Die Analphabetenrate bleibt mit rund 30 Prozent der über 15-Jährigen eine der höchsten im arabischen Raum.Besonders problematisch ist die Lage in den ländlichen Regionen, wo der Zugang zu Bildungsangeboten und Gesundheitsdiensten deutlich schlechter ist als in den Städten.

Vor allem Mädchen und Frauen leiden darunter, dass Schulen und Krankenhäuser oft nur schwer erreichbar sind. Viele Landbewohner wandern deshalb in die Städte ab – dadurch verschärfen sich dort die Probleme.

Infrastruktur

Bei der Trinkwasser- und Stromversorgung sind deutliche Fortschritte zu verzeichnen. Mittlerweile hat nahezu die gesamte Bevölkerung Zugang zu Strom. Etwa 95 Prozent der Haushalte verfügen über einen Wasseranschluss.