Schwerpunkt Energie Versorgung mit klimafreundlicher Energie

Ein Mitarbeiter des Solarkraftwerks in Ouarzazate blickt über ein Solarfeld.

Ein Mitarbeiter des Solarkraftwerks in Ouarzazate blickt über ein Solarfeld.

Ein Mitarbeiter des Solarkraftwerks in Ouarzazate blickt über ein Solarfeld.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die marokkanische Regierung bei der Umsetzung einer klimafreundlichen Energiestrategie. Wichtige Arbeitsbereiche der Kooperation sind der Ausbau erneuerbarer Energien, die Verbesserung der Energieeffizienz sowie Qualifizierung, Beschäftigung und Forschung im Bereich erneuerbarer Energien.

Unter anderem fördert das BMZ den Bau von Solarkraftwerken in Ouarzazate und Midelt. Allein der Komplex in Ouarzazate wird mehr als 1,3 Millionen Menschen mit nachhaltig produziertem Strom versorgen und damit den Ausstoß von 800.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermeiden.

Gefragt ist deutsches Fachwissen auch beim Aufbau eines leistungsfähigen Leitungsnetzes im Kontext eines steigenden Anteils von fluktuierenden erneuerbaren Energien, durch das der erzeugte Strom effizient und kostengünstig zu den Verbrauchern gelangt. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Verbesserung der Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden. Im Bausektor erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaft, um Fachkräfte vor Ort aus- und fortzubilden und neue Arbeitsstellen zu schaffen.

Windpark Tanger in Marokko

Windpark Tanger in Marokko

Windpark Tanger in Marokko

Hintergrund

Marokko ist bislang fast vollständig von importierten fossilen Energieträgern abhängig. Gleichzeitig verfügt das Land über ideale Voraussetzungen, um die Stromversorgung durch Wind- und Sonnenkraft abzudecken. Die Regierung hat eine Energiewende eingeleitet: Bis zum Jahr 2020 sollen 42 Prozent der Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energiequellen gespeist werden, bis 2030 sogar 52 Prozent.

Im Juni 2012 wurde eine deutsch-marokkanische Energiepartnerschaft vereinbart, die eine stärkere Bündelung und Steuerung der deutschen und marokkanischen Aktivitäten im Energiesektor vorsieht.