Kinder in Schuluniform an einer Strasse in Accra, Ghana

Soziale Situation Große Fortschritte erzielt

In den vergangenen Jahrzehnten hat Ghana viele Entwicklungsfortschritte erzielt. So konnte die Armut innerhalb der Bevölkerung deutlich reduziert werden. Gleichzeitig wurde zum Beispiel die Versorgung mit sauberem Trinkwasser erheblich verbessert. Auch im Bereich der Grundbildung sind große Fortschritte zu verzeichnen.

Durch eine bessere medizinische Versorgung von Schwangeren sowie umfangreiche Impfprogramme konnte die Zahl der Todesfälle von Kindern und Müttern kontinuierlich gesenkt werden. Die HIV-Infektionsrate ist in Ghana seit Jahren relativ niedrig. Im Gesundheitsbereich besteht jedoch insgesamt noch großer Handlungsbedarf.

Die Gleichberechtigung der Frau ist verfassungsmäßig garantiert, wird aber nicht überzeugend umgesetzt. Das herrschende traditionelle Wertesystem zieht Diskriminierungen von Frauen und anderen Personengruppen (zum Beispiel Homosexuellen) nach sich.

Rund 80 Prozent der ghanaischen Bevölkerung sind im informellen Sektor beschäftigt und verfügen damit meist weder über eine formelle Berufsausbildung noch über eine soziale Absicherung.