16. September SDG 16 | Frieden auf der Welt – ein frommer Wunsch?

Düzen Tekkal, TV-Journalistin und Sozialunternehmerin und Michael Barenboim, Violinist und Konzertmeister des West-Eastern Divan Orchestra, bei der #Zeifragen-Diskussion zum Thema SDG 16
Video: Diskussion über SDG 16

Nicht nur in Afghanistan – weltweit lebt rund ein Viertel der Bevöl­kerung in Ländern, die von Gewalt, Konflikten und unsicheren politischen Verhält­nissen geprägt sind.

Die Jahre nach 2014 weisen die höchste An­zahl be­waffne­ter Kon­flikte seit 1946 auf. Hinzu kommt, dass solche Kon­flikte heute im Durch­schnitt 27 Jahre an­dauern, früher waren es zehn Jahre.

Eine Folge: 82 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht – das entspricht der Bevöl­kerungs­größe Deutschlands. Die Zahl hat sich in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt und ist so hoch wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr.

Angesichts dieser dramatischen Lage stellt sich die Frage: Welche Lehren lassen sich ziehen? Darüber diskutieren:

  • Michael Barenboim, Violinist und Konzertmeister des West-Eastern Divan Orchestra
  • Düzen Tekkal, TV-Journalistin und Sozialunternehmerin
  • Dan Smith, Direktor des Friedensforschungsinstituts SIPRI