Soziale Medien Impressum / Netiquette / Datenschutz

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) ist in den sozialen Netzwerken aktiv:

Impressum

Das Social-Media-Angebot des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird herausgegeben vom:

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Referat K2 – Öffentlichkeitsarbeit, digitale Kommunikation
Arne Wiechmann
Stresemannstraße 94
D-10963 Berlin

Telefon: 030 / 18 535-0
Telefax: 030 / 18 535-2501


Die Social-Media-Redaktion des BMZ:

  • Arne Wiechmann (verantwortlich)
  • Saskia Ibrom
  • Katherina Prügel

Verantwortliche Redakteurinnen und Redakteure für die Spartenkanäle des BMZ:

Twitter / @BMZ_Climate (Externer Link): Dr. Jürgen Zattler

Netiquette

Wir bitten um einen verantwortungsbewussten, respektvollen und konstruktiven Umgang miteinander und in diesem Sinne um Beachtung unserer Netiquette:

  • Verzichten Sie bitte auf Spam, Beleidigungen, Verleumdungen, üble Nachrede und Provokation sowie Kommentare mit vulgären, gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, rassistischen, sexistischen, hasserfüllten und/oder gesetzeswidrigen Äußerungen oder Inhalten.
  • Auch auf kommerzielle Beiträge ist zu verzichten.
  • Erwähnungen und Kommentare sollten einen sachlichen Bezug zum Thema des Beitrags haben.
  • Ein Hinweis: Geben Sie zu Ihrem eigenen Schutz in der öffentlichen Kommunikation über soziale Medien keine sensiblen Daten an.

Das BMZ behält sich vor, Äußerungen und Beiträge, die gegen die genannten Regeln sowie gegen allgemein geltendes Recht verstoßen, auch ohne Angabe von Gründen zu löschen und/oder zu melden. Verstöße führen zum Ausschluss von der Diskussionsteilnahme und können im Extremfall die Einleitung rechtlicher Schritte zu Folge haben.

Danke für Ihr Verständnis! Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion und einen konstruktiven Austausch mit Ihnen.

Informationen zur Daten­verarbeit­ung bei der Nutz­ung der Social Media-Präsenz­en des BMZ

Die Internetplattformen des sozialen Netzes bieten einer Bundesbehörde hervorragende Möglichkeiten zur Kommunikation, Vernetzung und Bürgernähe. Daher hat sich das BMZ entschieden, eigene Präsenzen bei Facebook, Twitter, YouTube und Instagram aufzubauen. Wir freuen uns, wenn Sie sich auch dort über unsere Arbeit informieren und sich mit uns austauschen.

Wir nehmen die derzeitige Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten.

Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die auch seitens des BMZ genutzten Dienste wie YouTube (Nutzungsbedingungen (Externer Link)), Facebook (Nutzungsbedingungen (Externer Link), joint controler addendum (Externer Link) = Informationen zu Seiten-Insights/Analysedienste), Twitter (Nutzungsbedingungen (Externer Link)) und Instagram (Nutzungsbedingungen (Externer Link)) die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien speichern und für geschäftliche Zwecke nutzen.

Das BMZ hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

Es ist gleichwohl davon auszugehen, dass Ihre Daten an Dritte weitergegeben werden. Das BMZ hat hierauf keinen Einfluss.

Einstweilen bitten wir auch Sie um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie als Nutzer von Social Media preisgeben. Bitte kontrollieren Sie in den Sozialnetzwerken auch regelmäßig die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Alle Informationen zum Datenschutz im BMZ finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf den Internetseiten der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (Externer Link).