Globale Fazi­li­tät zur Ver­ringe­rung und Bewälti­gung von Kata­stro­phen (GFDRR)

Die Globale Fazilität zur Verringerung und Bewältigung von Katastrophen (Global Facility for Disaster Reduction and Recovery, GFDRR) wurde auf Initiative der Weltbank (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) gegründet. Als globale Partnerschaft von Geberländern (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) und internationalen Organisationen ist die GFDRR darauf spezialisiert, nach einer Katastrophe Schäden und Verluste zu ermitteln und den Wiederaufbau zu fördern. Sie unterstützt einkommensschwache Entwicklungsländer mithilfe von Fördergeldern, technischer Hilfe und dem Aufbau von Kapazitäten. Außerdem zielt sie darauf ab, alle Weltbank-Programme zunehmend katastrophenpräventiv auszurichten. 

Die GFDRR ist auf internationalen Konferenzen zum Thema Katastrophenrisikomanagement sowie zu eng verwandten Themen (etwa Klimawandelanpassung) vertreten und dient zusammen mit dem UNDRR (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) als wichtiger Impulsgeber auf internationaler Ebene.

2018 wurde durch Unterstützung Deutschlands ein Programm ins Leben gerufen, das die Verknüpfung der Bereiche Katastrophenrisikomanagement, Konfliktprävention und Friedensförderung unterstützt, um so die Resilienz (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen) gegenüber Krisen und Katastrophen zu erhöhen.

Externer Link: Website der GFDRR (englisch) (Externer Link)

Das könnte Sie auch interessieren:
Thema: Katastrophenrisikomanagement