Hauptinhalt

Globale Partnerschaften

Minister Müller gratuliert zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis


Preisstatuette des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

04.12.2020 |

Düsseldorf – Am heutigen Freitagabend wurde der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2020 auch in der Kategorie "Globale Partnerschaften" verliehen. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller war live zugeschaltet, um die Sieger zu ehren – darunter das Unternehmen Brands Fashion, den Landkreis Karlsruhe und die Stadt Landau in der Pfalz. Prämiert werden Unternehmen und Kommunen, die sich in ihren internationalen Partnerschaften in besonderer Weise für die Umsetzung der Agenda 2030 und für die Erreichung der 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Minister Müller: "Think global, act local. Das ist das Motto des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie 'Globale Partnerschaften'. Denn selbst die großen Veränderungen zu mehr Nachhaltigkeit fangen oft im Kleinen an: bei uns selbst, in der Familie oder durch neue Ideen. Ich freue mich, heute drei Preisträger auszeichnen zu können, die mit ihrem Engagement eindrucksvoll zeigen: Es geht. Eine Welt ohne Hunger und Armut ist möglich. Das Unternehmen Brands Fashion und sein indischer Partner SAGS APPARELS haben moderne, faire Lieferketten aufgebaut – von ökologisch innovativen Fabrikgebäuden über die Zahlung existenzsichernder Löhne bis hin zu vorab finanzierten Bestellungen, Überbrückungszahlungen oder Gesundheitsangeboten während der aktuellen Corona-Krise.

Ich freue mich auch, dass gleich zwei kommunale Partnerschaften die Jury überzeugt haben. Landau in der Pfalz und der Landkreis Karlsruhe arbeiten mit ihren Partnern in Ruanda (Ruhango) und Brasilien (Brusque) an ganz konkreten Lösungen, etwa der Umrüstung auf energiesparende LED-Straßenbeleuchtungen, den nachhaltigen Bau von Schulen. Wir brauchen mehr Vorreiterunternehmen und -kommunen, die auf faire und nachhaltige Entwicklung setzen. Denn jeder Beitrag zählt, damit wir die Nachhaltigkeitsziele bis 2030 noch erreichen können!"

Die Preisverleihung im Rahmen des deutschen Nachhaltigkeitstages findet in diesem Jahr als virtuelle Veranstaltung statt. Mit über 2.000 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft handelt es sich um den größten Preis seiner Art.

Der Preis für Unternehmenspartnerschaften zeichnet in diesem Jahr mit Brands Fashion ein Textilunternehmen aus, das gemeinsam mit seinem indischen Partner SAGS APPARELS seiner unternehmerischen Sorgfaltspflicht in besonderem Maße nachkommt. Mit der Teilnahme am staatlichen Textilsiegel Grüner Knopf erfüllt Brands Fashion zudem besonders anspruchsvolle Anforderungen an soziale und ökologische Nachhaltigkeit im Unternehmen und entlang seiner gesamten Lieferkette. Weitere Nominierte in der Kategorie "Unternehmenspartnerschaften" waren der Rucksack- und Schlafsackhersteller Deuter Sport GmbH und das Modelabel Kipepeo Clothing.

Die beiden siegreichen kommunalen Partnerschaften erhalten ein Preisgeld, mit dem sie neue Initiativen im Rahmen ihrer Partnerschaften starten können. Neben Landau in der Pfalz und dem Landkreis Karlsruhe war in der Kategorie "Kommunale Partnerschaften" die Stadt Leipzig nominiert.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Informationen

Siehe auch

Externer Link

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen