Hauptinhalt

Reisemesse ITB

Minister Müller fordert klimaneutralen Tourismus


Nationalpark in Marokko

Pressemitteilung vom 05.03.2019 |

Berlin – Zum Start der ITB als weltweit größter Reisemesse ruft Bundesentwicklungsminister Gerd Müller die Tourismusbranche zu mehr Nachhaltigkeit und Engagement für den Klimaschutz auf.

Minister Müller: "Der Tourismus ist einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige. Für viele Entwicklungsländer ist er der Hauptdevisengeber. Allein in Afrika könnten durch den Tourismus in den nächsten zehn Jahren fünf Millionen Jobs entstehen. Die Lust am Reisen hat aber Auswirkungen auf das Klima: Schon heute entstehen acht Prozent der Klimagase durch den Tourismus. Gerade die Menschen in den Entwicklungsländer leiden unter den Folgen des Klimawandels. Die Tourismusbranche, Politik und auch die Urlauber müssen entschlossen gegensteuern, sonst werden nicht nur die Naturschätze zerstört, sondern auch die Lebensgrundlagen von Millionen von Menschen. Ein Schritt zu mehr Nachhaltigkeit sind klimaneutrale Reiseangebote."

Ende 2018 hat Entwicklungsminister Gerd Müller die "Allianz für Entwicklung und Klima" ins Leben gerufen. Unternehmen können sich hier klimaneutral stellen, indem sie Kohlendioxid-Emissionen vermeiden und reduzieren. Die verbleibenden Emissionen kompensieren sie durch Projekte in Entwicklungsländern, etwa zur Förderung erneuerbarer Energien oder zum Schutz des Regenwaldes. Innerhalb von drei Monaten hat sich der Kreis der Unterstützer auf über 200 Unternehmen und Verbände verdreifacht.

Minister Müller: "Viele Unternehmen machen bei der Allianz für Entwicklung und Klima bereits mit, auch Vorreiter-Unternehmen in der Reisebranche. Wir brauchen jetzt ein klares Bekenntnis der gesamten Branche zu Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung. Klimaneutrale Reiseangebote und umweltfreundliche Technik Made in Germany sind auch im Tourismus-Markt ein Wettbewerbsvorteil. Deutsche Unternehmen sind hier vielfach Vorreiter. Das müssen wir ausbauen. Nachhaltigkeit und Klimaneutralität müssen zum Standard in der Tourismusbranche werden. Wir gehen hier selbst voran. Das Bundesentwicklungsministerium wird bis 2020 als erstes Bundesministerium klimaneutral."

Das Bundesentwicklungsministerium engagiert sich in Urlaubsregionen weltweit für mehr Nachhaltigkeit und neue Jobs. Auf der ITB 2019 stellt das Bundesentwicklungsministerium in Halle 4.1 sein Engagement zu nachhaltigem Tourismus und Klimaschutz vor. Dazu veranstaltet das Ministerium bereits zum dritten Mal den "ITB Tourism for Sustainable Development Day".

Mehr Informationen zum Engagement des BMZ im Bereich Tourismus finden Sie auf unserer Sonderseite hier.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen