Reinigungskraft am Busbahnhof in Sao Paulo

Politische Situation Krise führt zu politischem Richtungswechsel

Nach einer "goldenen Dekade" (2003 bis 2013) des Wachstums und der erfolgreichen Armutsbekämpfung durchlebt Brasilien aktuell eine wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Krise. In den vergangenen Jahren sind weitreichende Korruptionsfälle bekannt geworden, in die führende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft verwickelt sind. Gegen zahlreiche Politiker und Amtsträger wird wegen Bestechlichkeit im Amt ermittelt. Der Korruptionsskandal und eine schwere Wirtschaftskrise haben die Unzufriedenheit in der Bevölkerung deutlich verstärkt.

Die Präsidentschaftswahlen 2018 gewann der konservative Politiker Jair Bolsonaro, er ist seit dem 1. Januar 2019 Staatspräsident. Präsident Bolsonaro hat ein umfangreiches Programm zur Lösung der drängenden Probleme angekündigt. In sein Kabinett hat Jair Bolsonaro sieben ehemalige Militärs berufen. Als Schwerpunkte seiner Politik nennt der neue Präsident die Bekämpfung der Korruption und der Kriminalität sowie die Ankurbelung der Wirtschaft.