Mangroven in Indien

Meere und Biodiversität "Save Our Mangroves Now!"

Mangroven­wälder bilden ein hoch spezialisiertes tropisches Küsten­öko­system an der Schnitt­stelle von Land und Meer. Sie erfüllen wichtige Funktionen für Klima, Bio­diver­sität und Ernäh­rungs­sicherung.

Titelblatt "Save Our Mangroves Now!"

Save Our Mangroves Now!

Part­ner­schaf­ten schlie­ßen – Man­gro­ven er­hal­ten

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 09/2020 | Dateigröße 5 MB

Mangrovenwälder gehören zu den artenreichsten und produktivsten Biotopen der Welt – vor allem dienen sie als "Kinderstube" für zahlreiche Fischarten und bilden deshalb eine wichtige Grundlage für den Erhalt von Fisch­beständen. Damit sichern Mangroven die Er­näh­rungs- und Ein­kom­mens­basis für viele Küsten­bewohner.

Außerdem formen Mangrovenwälder eine natürliche Schutz­wand gegen Stürme und Tsunamis. Und sie speichern drei- bis fünfmal mehr Kohlen­stoff als Wälder an Land. Trotz all dieser wertvollen Eigen­schaften gehen derzeit jedes Jahr im Schnitt mehr als 20.000 Hektar Mangroven­wald verloren.

Um die wertvollen Pflanzen und ihren Lebensraum besser zu schützen, startete das BMZ gemeinsam mit dem World Wide Fund For Nature (WWF) (Externer Link) und der Weltnaturschutzunion (IUCN) (Externer Link) die Initiative Save Our Mangroves Now! (Externer Link)