13.-18. Juni 2021 Minister Müller in Westafrika

Entwicklungsminister Gerd Müller war vom 13. bis 18. Juni in Westafrika. Im Mittelpunkt der Reise standen die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und weitere Unterstützung für die Länder, insbesondere beim Aufbau einer Impfstoffproduktion "Made in Africa".

Stationen der Reise

  1. Abgeschlossener Termin

    In Lomé wurde eine Reformpartnerschaft mit Togo geschlossen und über die Zusammenarbeit in der Covid-19-Pandemie gesprochen.

  2. Abgeschlossener Termin

    Thema der Gespräche war die Gesundheitsversorgung, insbesondere bei der Pandemie­be­kämpf­ung.

  3. Abgeschlossener Termin

    Auf der Agenda standen der Ausbau des Strommarktes mit erneuerbaren Energien und die Folgen der Covid-19-Pandemie.

  4. Abgeschlossener Termin

    Auch in Senegal standen Pandemiebekämpfung und klimafreundliche Stromproduktion im Fokus.

Bundesminister Gerd Müller reist vom 13. bis 18. Juni 2021 nach Togo, Sierra Leone, Gambia und Senegal.

Bundesminister Gerd Müller reist vom 13. bis 18. Juni 2021 nach Togo, Sierra Leone, Gambia und Senegal.


Sonntag, 13. Juni 2021 | Lomé, Togo

  • Gespräch mit dem togoischen Außenminister und Verhandlungsführer Robert Dussey über die Zusammenarbeit der Afrikanischen Union mit der EU und über die Umsetzung des Post-Cotonou-Vertrags 
  • Gespräch mit dem togoischen Gesundheitsminister Moustafa Mijiyawa zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in Togo
Straßenszene in Togo: Zwei Männer sitzen am Straßenrand auf alten Tischen

Straßenszene in Togo

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller im Gespräch mit dem Außenminister und Verhandlungsführer Togos Prof. Robert Dussey, direkt nach der Ankunft in Lomé am 13 Juni 2021

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller im Gespräch mit dem Außenminister und Verhandlungsführer Togos Prof. Robert Dussey, direkt nach der Ankunft in Lomé am 13 Juni 2021

Minister Müller mit der Leiterin des staatlichen Hygieneinstituts in Togo. Im Labor im Hintergrund werden Coronaviren sequenziert.

Minister Müller mit der Leiterin des staatlichen Hygieneinstituts in Togo. Im Labor im Hintergrund werden Coronaviren sequenziert.

Mitarbeiter des staatlichen Hygieneinstituts in Togo

Mitarbeiter des staatlichen Hygieneinstituts in Togo

Montag, 14. Juni 2021 | Lomé, Togo

  • Gespräch mit dem togoischen Staats­präsidenten Faure Gnassingbé über die Folgen der Covid-19 Pandemie in Togo, die Sicherheitslage in der Sahelregion und die Zusammenarbeit mit ECOWAS
  • Unterzeichnung einer Absichtserkärung zur Gründung einer Reformpartnerschaft mit Togo mit Außenminister Robert Dussey, im Beisein von Staatspräsident Faure Gnassingbé
  • Grundsteinlegung für eine neue Berufsschule in Togo mit der togoischen Premierministerin Victoire Tomegah Dogbé
  • Gespräch zum Ausbau der deutsch-afrikanischen Wirtschaftskooperation im Lebens­mittelbereich zur Verbesserung der Versorgungs­lage
  • Gespräch über die Möglichkeiten der Pharmaproduktion und des Pharmavertriebs in Westafrika
  • Gespräch zum AU-Themenjahr 2021 "Arts, Culture and Heritage" im Palais de Lomé
14. Juni 2021: Bundesminister Gerd Müller trifft den togoischen Staatspräsidenten Fauré Gnassingbé in Lomé.

14. Juni 2021: Bundesminister Gerd Müller trifft den togoischen Staatspräsidenten Fauré Gnassingbé in Lomé.

Grundsteinlegung für eine neue Berufsschule in Togo mit der togoischen Premierministerin Victoire Tomegah Dogbé

Grundsteinlegung für eine neue Berufsschule in Togo mit der togoischen Premierministerin Victoire Tomegah Dogbé

"Familienfoto" am 14. Juni 2021 in Lomé, Togo: Staatspräsident Faure Gnassingbé, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und die Delegationen von Togo und Deutschland

"Familienfoto" am 14. Juni 2021 in Lomé, Togo: Staatspräsident Faure Gnassingbé, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und die Delegationen von Togo und Deutschland

Arzneimittelproduktion in Togo

Arzneimittelproduktion in Togo

Dienstag, 15. Juni 2021 | Freetown, Sierra Leone

  • Führung durch das Nationalmuseum von Sierra Leone
  • Gespräch mit Gesundheitsminister Austin Demby über die Folgen der Covid-19-Pandemie in Sierra Leone
  • Gespräch mit Jugendlichen über die Folgen der Covid-19-Pandemie
  • Besuch eines Projekts zur Trinkwasserversorgung und Müllbeseitigung
Impfung einer Patientin im Princess Christian Hospital, Freetown, Sierra Leone, am 15. Juni 2021

Impfung einer Patientin im Princess Christian Hospital, Freetown, Sierra Leone, am 15. Juni 2021

Drei Männer in einer Wohnsiedlung in Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone

Männer in einer Wohnsiedlung in Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone

Minister Dr. Gerd Müller und Dr. Austin Demby, der Gesundheitsminister von Sierra Leone, bei ihrem gemeinsamen Besuch im Princess Christian Hospital in Sierra Leone am 15. Juni 2021

Minister Dr. Gerd Müller und Dr. Austin Demby, der Gesundheitsminister von Sierra Leone, bei ihrem gemeinsamen Besuch im Princess Christian Hospital in Sierra Leone am 15. Juni 2021

Kiosk in Freetown, Sierra Leone

Kiosk in Freetown, Sierra Leone

Minister Müller beim Besuch in einem Wohnviertel in Freetown, Sierra Leone

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller beim Besuch eines Projektes zur Wasserversorgung und Abwasser- und Müllentsorgung in Freetown, Sierra Leone

Mittwoch, 16. Juni 2021 | Freetown und Waterloo, Sierra Leone | Bakau, Gambia

  • Gespräch mit Staatspräsident Julius Maada Bio über die Folgen der Covid-19-Pandemie in Sierra Leone und den Wiederaufbau nach der Pandemie
  • Gespräch mit jungen Frauen in Sierra Leone über Zukunftschancen und den Wiederaufbau nach der Covid-19-Pandemie (Don-Bosco-Gesundheits- und Ausbildungsprojekt)
  • Besuch der neuen Covid-19-Klinik und Gespräch über die Covid-19-Situation und COVAX-Impfkampagne in Gambia mit dem gambischen Gesundheitsminister Ahmadou Lamin Samateh, Vertretern der Vereinten Nationen und der Schnell Einsetzbaren Expertengruppe Gesundheit (SEEG)
Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im Gespräch mit Julius Maada Bio, Staatspräsidenten von Sierra Leone

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im Gespräch mit Julius Maada Bio, Staatspräsidenten von Sierra Leone

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller beim Besuch der neuen Covid-19-Klinik in Gambia am 16. Juni 2021

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller beim Besuch der neuen Covid-19-Klinik in Gambia am 16. Juni 2021

Wasserzapfstelle

Wasserzapfstelle

Donnerstag, 17. Juni 2021 | Banjul und Bakoteh, Gambia | Khombole und Dakar, Senegal

  • Gespräch mit dem gambischen Staatspräsidenten Adama Barrow in Gambias Hauptstadt Banjul
  • Grundsteinlegung für ein SOS-Kinderdorf und Gespräch mit Kindern und Familien im Umfeld einer Mülldeponie in Bakoteh in Gambia
  • "Hilfe für Afrika – Wasser für den Senegal e.V.": Gespräche mit Schülerinnen und Schülern über die Folgen der Covid-19-Pandemie in Senegal und Besichtigung eines Schulneubaus
  • Besuch des Institut Pasteur de Dakar und Gespräch mit dem Leiter des Instituts, Amadou Sall, und dem senegalesischen Wirtschaftsminister Amadou Hott über die Erweiterung der Impfstoffproduktion in Senegal
Grundsteinlegung für ein SOS-Kinderdorf in Gambia

Grundsteinlegung für ein SOS-Kinderdorf in Gambia

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller beim Treffen mit dem gambischen Staatspräsidenten Adama Barrow am 17. Juni 2021

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller beim Treffen mit dem gambischen Staatspräsidenten Adama Barrow am 17. Juni 2021

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller bei der Besichtigung einer Schule in Khombole, Senegal am 17. Juni 2021.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller bei der Besichtigung einer Schule in Khombole, Senegal am 17. Juni 2021.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller besichtigt am 17. Juni 2021 gemeinsam mit dem Bischof von Thiès, André Gueye (links), und dem Projektleiter von Hilfe für Afrika, Abdourahim Sall (rechts), einen Schulneubau in Khombole, Senegal.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller besichtigt am 17. Juni 2021 gemeinsam mit dem Bischof von Thiès, André Gueye (links), und dem Projektleiter von Hilfe für Afrika, Abdourahim Sall (rechts), einen Schulneubau in Khombole, Senegal.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat am 17. Juni 2021 das Institut Pasteur de Dakar besucht, um Gespräche über eine künftige Produktion von Corona-Impfstoffen zu führen.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat am 17. Juni 2021 das Institut Pasteur de Dakar besucht, um Gespräche über eine künftige Produktion von Corona-Impfstoffen zu führen.

Schule in Khombole, Senegal

Schule in Khombole, Senegal

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit dem senegalesischen Wirtschaftsminister Amadou Hott (17. Juni 2021)

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit dem senegalesischen Wirtschaftsminister Amadou Hott (17. Juni 2021)

Pressemitteilungen zur Reise

Westafrikareise
Bundesminister Gerd Müller trifft den togoischen Staatspräsidenten Fauré Gnassingbé in Lomé.

Minister Müller unter­zeichnet Reform­partner­schaft mit Togo Interner Link

14. Juni 2021 |

Zum Auftakt seiner Westafrika­reise hat Minister Müller mit dem togoischen Außen­minister Robert Dussey im Beisein von Staats­präsident Fauré Gnassingbé  eine Reform­partner­schaft mit Togo unterzeichnet.

Pandemiebekämpfung
Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat am 17. Juni 2021 das Institut Pasteur de Dakar besucht, um Gespräche über eine künftige Produktion von Corona-Impfstoffen zu führen.

Minister Müller und Institut Pasteur geben Start­schuss zum Aufbau einer Corona-Impf­stoff­produktion in Afrika  Interner Link

18. Juni 2021 |

Minister Gerd Müller hat gestern das Institut Pasteur de Dakar besucht, um Gespräche über eine künftige Produktion von Corona Impfstoffen zu führen.