Staats­sekretär Flas­barth reist nach Pakistan – Gemein­sames Engage­ment bei Klima­schutz und so­zia­ler Siche­rung im Fokus

Pressemitteilung vom 14. Februar 2022 | Berlin – Der gemeinsame Kampf gegen den Klimawandel steht ebenso wie die Entwicklung sozialer Sicherungssysteme im Zentrum des heute beginnenden dreitägigen Besuchs des Staatssekretärs im Bundesentwicklungsministerium (BMZ) Jochen Flasbarth in Pakistan.

Siehe auch
Flagge von Pakistan

Staatssekretär Flasbarth trifft während seiner Reise unter anderem Außenstaatssekretär Sohail Mahmood, den Minister für Klimaschutz Malik Amin Aslam, Energieminister Hammad Azhar sowie die für Armutsbekämpfung und soziale Sicherung zuständige Ministerin Sania Nishtar. Daneben führt er Gespräche mit den vor Ort tätigen internationalen Organisationen und Entwicklungsbanken.

Entwicklungs-Staatssekretär Flasbarth: „Meine erste Auslandsreise als Staatssekretär im Bundesentwicklungsministerium führt mit gutem Grund nach Pakistan: Dem Land kommt eine wichtige Rolle für Stabilität und Entwicklung in der gesamten Region zu. Gleichzeitig steht Pakistan vor großen Herausforderungen: Unter anderem machen sich die Folgen des Klimawandels immer stärker bemerkbar Wir wollen daher die gute Zusammenarbeit mit Pakistan festigen und weiterentwickeln. Mit der deutsch-pakistanischen Klima- und Energiepartnerschaft haben wir jetzt eine gute Basis, um Pakistan dabei zu unterstützen, seine Verpflichtungen nach dem Pariser Klimaabkommen zu erfüllen und Maßnahmen für die Anpassung an den Klimawandel umzusetzen. Der klimagerechte Umbau von Wirtschaft und Energieversorgung muss natürlich sozial verträglich gestaltet sein. Daher unterstützen wir auch den Auf- und Ausbau sozialer Sicherungssysteme in Pakistan.“

Pakistan und Deutschland sind seit über 60 Jahren entwicklungspolitische Partner. Deutschland ist nach den USA und Großbritannien der drittgrößte bilaterale Geber in der Entwicklungszusammenarbeit mit Pakistan. Aktuell konzentriert sich die deutsche entwicklungspolitische Kooperation auf die drei Schwerpunkte Klima und Energie, gute Regierungsführung sowie Ausbildung und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung.

Im Klima- und Energiesektor finanziert das BMZ beispielsweise Kleinwasserkraftwerke und Solaranlagen zur dezentralen und nachhaltigen Energieversorgung entlegener Gemeinden. Zudem unterstützt das BMZ ausgewählte Provinzen und das pakistanische Klimawandelministerium bei Klimaanpassung und Klimarisikomanagement. Im Rahmen der neuen deutsch-pakistanischen Klimapartnerschaft fokussiert das BMZ seine Anstrengungen noch stärker auf pakistanische Initiativen und Schwerpunkte wie zum Beispiel die Klimafinanzierung oder die Umsetzung der nationalen Klimaschutzbeiträge (NDCs). Das nationale Leuchtturmprojekt zur Aufforstung „10 Billion Tree Tsunami“ finanziert das BMZ bereits mit 36 Millionen Euro.

Im Bereich Soziale Sicherung fördert das BMZ unter anderem den Ausbau einer Krankenversicherung für arme Haushalte und die Entwicklung eines digital gestützten Systems zur verbesserten Koordinierung sozialer Sicherungsleistungen auf Provinzebene und unterstützt Städte und Gemeinden dabei, Dienstleistungen im sozialen Bereich bürgernäher anzubieten.