Radfahrer an der Südküste Albaniens

Zusammenarbeit konkret Albanien: Nachhaltige ländliche Entwicklung

Sandstrände im Norden, Felsküsten im Süden, Berglandschaften mit traditionellen Dörfern – Albanien verfügt mit seinen abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaften, seiner (Agro-)Biodiversität, seinen archäologischen und historischen Sehenswürdigkeiten sowie seinen direkten Verbindungen zu Europa über ein enormes Potenzial für die Entwicklung eines umweltfreundlichen, ländlichen Tourismus.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt Albanien mit dem Programm für nachhaltige ländliche Entwicklung (SRD), um Einkommen und Beschäftigung in den ländlichen Gebieten Albaniens zu schaffen.

Das Programm entwickelt Strategien für eine EU-konforme, umweltverträgliche ländliche Entwicklung. Es arbeitet dabei eng mit staatlichen und privaten Beratungsdiensten, Nichtregierungsorganisationen, Reiseveranstaltern, Transferstellen für Agrartechnologie, Universitäten oder beruflichen Netzwerken der Tourismus- und Agrarbranche zusammen.


Biodiversität zur Einkommenssicherung nutzen

Rund 10.000 kleinste, kleine und mittlere Tourismus-Unternehmen und die Kleinbäuerinnen und -bauern der Regionen Shkodra, Dibra und Vlora sollen davon profitieren.

Das Projekt unterstützt sie dabei, die Landwirtschaft zu modernisieren, Angebote für ländlichen Tourismus und auch Agrotourismus auszubauen und so die große Agro-Biodiversität Albaniens zur Einkommenssicherung zu nutzen.

Darüber hinaus stärkt das Vorhaben ausgewählte Wertschöpfungsketten im Bereich Tourismus. Unter anderem wird die Vermarktung touristischer Ziele verbessert und neue Tourismusangebote wie Wandern, Klettern, Radfahren, Mountainbiking und Camping werden entwickelt.

Das Vorhaben trägt dazu bei, die Qualität der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Bereichen ländlicher Tourismus sowie traditionelle und marktorientierte Agrarprodukte zu verbessern.

Videos

Standbild aus dem Video über das South Outdoor Festival 2021 in Albanien

Rückschau auf das South Outdoor Festival 2021 in Albanien (englisch)

Während des South Outdoor Festivals in Albanien kann man verschiedene Sportarten ausüben – zum Beispiel Mountainbiking, Tauchen und Paragliding. Dazu gibt es Live-Musik und andere kulturelle Angebote

Standbild aus dem Video über das N'Altitude Festival 2021 in Albanien

Rückschau auf das N'Altitude Festival 2021 in Albanien (englisch)

Das N'Altitude Festival findet in der Region Kelmend in Nordalbanien statt, wo die einheimische Bevölkerung Natur, Abenteuer, Musik und Tradition feiert.

Projektdaten

Projektlaufzeit: 2019 bis 2022

Finanzvolumen: 15,75 Millionen Euro

Stand: 25.05.2022