Übereinkommen über indigene Völker (ILO-Konvention 169)

Das Übereinkommen 169 über indigene Völker (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen), im Wortlaut "über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern" (Indigenous and Tribal Peoples Convention) der Inter­nationalen Arbeits­organisation (ILO (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen)) aus dem Jahre 1989 ist das einzige rechtlich bindende inter­nationale Vertrags­werk, das einen umfassenden Schutz der Rechte indigener Völker zum Gegen­stand hat. Es wurde bislang von 23 Staaten, vor allem in Latein­amerika, ratifiziert. Die Bundes­regierung leitete das Ratifika­tions­verfahren im März 2020 ein.

Externer Link:
Übereinkommen über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern (ILO-Konvention 169) (Externer Link)