AKLHÜ – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit

Der AKLHÜ (früher: Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee") bezeichnet sich heute als "Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit". Er vertritt die Interessen von Freiwilligen- und Fachdiensten und wirbt für ihre Förderung durch Politik, staatliche Organisationen, Stiftungen und andere Akteure. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kooperation und Vernetzung seiner Mitglieder, die Forschung zu Freiwilligen- und Fachdiensten, die politische Interessenvertretung für die internationale personelle Zusammenarbeit und die Stärkung und Weiterentwicklung internationaler Dienste.

Externer Link: Website des AKLHÜ (Externer Link)