Aktuelles Verleihung der Engagement-Medaillen 2020

Die Engagement-Medaillen des BMZ werden für verantwortungsvolles, nachhaltiges und persönliches Engagement verliehen. Pandemiebedingt musste die Feierstunde für die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2020 verschoben werden und fand am 24. Juni 2021 statt.

Rupert-Neudeck-Medaille
Rupert-Neudeck-Medaille

Die Medaillen werden seit 2019 verliehen und sollen die öffentliche Anerkennung für Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit stärken.

  • Die EINE-WELT-Medaille wird für herausragendes persönliches Engagement bei der Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung in zwei Kategorien – junges und langjähriges Engagement – verliehen.
     
  • Die Rupert-Neudeck-Medaille für Mut und Menschlichkeit zeichnet humanitäres Engagement aus.


Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2020

Hendrik Reimers, EINE-WELT-Medaille, junges Engagement 
für innovatives, verantwortungsvolles Unternehmertum mit dem Start-Up Fairafric (Externer Link), sein Mut und Rückgrat sind Vorbild für alle Generationen

Renate Bähr, EINE-WELT-Medaille, langjähriges Engagement 
für ihr über 25-jähriges Wirken in der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (Externer Link), zuletzt über ein Jahrzehnt als Geschäftsführerin

Bärbel Dieckmann, EINE-WELT-Medaille, langjähriges Engagement
für ihren Einsatz für internationale Solidarität, als Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe (Externer Link) und durch die Unterstützung zivilgesellschaftlicher Initiativen

Olaf Tschimpke, EINE-WELT-Medaille, langjähriges Engagement
für sein entschlossenes Engagement für die Umwelt ist er Vorbild und Vordenker, nun als Vorsitzender der NABU International Naturschutzstiftung (Externer Link)

Edith von Welser-Ude, EINE-WELT-Medaille, langjähriges Engagement
für ihr selbstloses, unermüdliches Engagement für nachhaltige und partnerschaftliche Hilfe zur Selbsthilfe, vor allem mit der Stiftung Menschen für Menschen (Externer Link)

Karin Schüler, Rupert-Neudeck-Medaille für Mut und Menschlichkeit 
ehrenamtlich mit Medica Mondiale (Externer Link) sowie in der lokalen Flüchtlingshilfe, hauptamtlich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und Nachwuchsförderung