Hauptinhalt

S

Social Marketing


Der Begriff bedeutet "soziales Marketing". Dabei wird mit Methoden der kom­mer­ziel­len Wer­bung für nicht-kom­mer­zielle Anlie­gen ge­wor­ben. Ziel ist zum Bei­spiel, die Be­völ­ke­rung zur Nut­zung von Kon­domen zu moti­vie­ren und sie mit guten und gleich­zei­tig be­zahl­baren Ver­hü­tungs­mit­teln zu ver­sor­gen. Durch Fernseh- und Radio­wer­bung, Pla­kate, Hand­zet­tel und Straßen­thea­ter wer­den die Men­schen über Wir­kung und An­wen­dung in­for­miert. Durch fi­nan­zielle Unter­stüt­zung von Social-Marketing-Pro­gram­men wird da­für ge­sorgt, dass die Pro­dukte für die Men­schen be­zahl­bar sind. Auf Dauer sol­len die Pro­gram­me ohne weitere fi­nan­zielle Unter­stüt­zung aus­kom­men können.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!