Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze mit ihrer Ernennungsurkunde
Amtsübergabe

Svenja Schulze ist neue Bundes­ent­wick­lungs­ministerin Interner Link

8. Dezember 2021 |

Svenja Schulze hat heute ihr Amt als Bundes­ent­wick­lungs­ministerin angetreten. Nach ihrer Er­nen­nung durch Bun­des­präsi­dent Frank-Walter Steinmeier über­nahm sie am Berliner Dienst­sitz des BMZ das Amt von ihrem Vorgänger Gerd Müller. 

Gerd Müller, Bundesentwicklungsminister von 2013 bis 2021
Geschäftsführender Minister Müller:

"Nur ein fairer Nikolaus ist ein guter Nikolaus" Interner Link

4. Dezember 2021 |

"Zum Nikolaus sollten wir ein Signal für faire Scho­ko­la­de setzen – denn nur ein fairer Niko­laus ist ein guter Niko­laus", so der ge­schäfts­führende Ent­wick­lungs­minister Gerd Müller. 

Stadtansicht von Kiew
Regierungsverhandlungen

Deutschland steht fest an der Seite der Ukraine Interner Link

1. Dezember 2021 |

Deutsch­land bleibt ein starker Partner der Ukraine. Bei den Re­gie­rungs­ver­hand­lungen wurden dem Land 96,5 Millionen Euro  im Bereich der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­arbeit zugesagt.

Logo: United Nations Industrial Development Organization (UNIDO)
Wechsel an der Spitze der UNIDO

Entwick­lungs­minister Gerd Müller wird General­direktor der UN-Or­ga­ni­sa­tion für in­dus­trielle Ent­wicklung (UNIDO Interner Link

30. November 2021 |

Die Ernennung von Minister Müller für eine vier­jährige Amts­zeit wurde heute im Rahmen der General­ver­sammlung der UNIDO in Wien bestätigt.

Modellfoto 1. Preis im Wett­bewerb EZ-Campus Plus – Städte­baulicher Wettbewerb für den Berliner Standort des Bundes­ministe­riums für wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Entwicklung (BMZ) – von HENN GmbH (Berlin) mit WES Landschaftsarchitektur (Hamburg)
EZ-Campus Plus

Preisträger des Städte­bau­li­chen Wett­be­wer­bes für den Berliner Standort des BMZ steht fest Interner Link

30. November 2021 |

Das Preis­gericht im Wett­bewerbs­verfahren EZ-Campus Plus hat die HENN GmbH (Berlin) mit WES Land­schafts­archi­tek­tur (Hamburg) mit dem ers­ten Preis aus­gezeichnet.

Logo: Aktionsnetzwerk Frauen auf der Flucht
Frauenorganisationen unterstützen

"Aktionsnetzwerk für Frauen auf der Flucht" tritt inter­natio­nalem Pakt für Frauen, Frie­den und Sicher­heit bei Interner Link

25. November 2021 |

Als Unterzeichnerin dieses Pakts verpflichtet sich das Aktions­­netz­­werk dazu, lokale Frauen­­or­ga­ni­­sa­tio­nen zu unter­s­tützen. Mit 12 Millionen Euro fördert das Netz­werk bereits jetzt Projekte in Jemen, Kolumbien, Nigeria sowie zukünftig auch in Afghanistan, Irak und Bangladesch.