Hauptinhalt

Natürliche Ressourcen schützen

Boden, Wald, Wasser und Artenvielfalt bewahren


Regenwald im Dzanga-Nationalpark im Grenzgebiet von Kongo, Kamerun und der Zentralafrikanischen Republik

Hintergrund: Unsere Lebensgrundlagen sind bedroht

Natürliche Ressourcen wie Boden, Wasser und die Pflanzen- und Tierwelt sind die Lebensgrundlage aller Menschen. Die Bevölkerung in weniger entwickelten Ländern ist häufig ganz unmittelbar von ihnen abhängig. Werden sie zerstört, hat das verheerende Wirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen und die Nahrungsmittelproduktion. Weiterlesen


Feldarbeit in Nordkenia

Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger: Boden schützen, Ackerflächen wieder nutzbar machen

Böden als Grundlage aller landwirtschaftlichen Aktivi­täten sind bedroht: Pro Jahr gehen rund zehn Millionen Hektar fruchtbarer Boden verloren, weil er falsch oder zu intensiv genutzt wird. Die Sonderinitiative "EINEWELT ohne Hunger" fördert speziell den Schutz und den Wiederaufbau von Böden in Afrika und Indien. Weiterlesen


Terrassierte Anbauflächen in Mali

Deutsches Engagement: Nachhaltige und ressourcenschonende Produktionsweisen fördern

Mit einer Vielzahl von Maßnahmen engagiert sich das BMZ dafür, dass die natürlichen Ressourcen wie Boden, Wasser und Wald weltweit nachhaltiger genutzt werden und so die Biodiversität erhalten wird. Weiterlesen


Bauern bei der Ernte in Alaga, Äthiopien

Aus der Praxis: So helfen wir, natürliche Ressourcen zu bewahren

Zwei konkrete Beispiele für den deutschen Beitrag zu Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen in unseren Partnerländern. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen