Hauptinhalt

Videokonferenz

Eine Welt ohne Hunger ist möglich – Was zu tun ist

Hunger bestimmt noch immer das Leben von mehr als 800 Millionen Menschen auf der Welt. Corona verschärft die Situation weiter. Aber eine Welt ohne Hunger ist weiterhin möglich – wenn wir jetzt handeln. Das ist das Ergebnis zweier Studien, die wir im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung am 13. Oktober 2020 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr vorstellen. 

Gemeinsam mit hochrangigen Gästen wollen wir damit im Vorfeld des Welternährungstages am 16. Oktober 2020 neue Impulse für die Erreichung des SDG2 – Eine Welt ohne Hunger – geben und diese in Handlungsempfehlungen und Lösungen der internationalen Gemeinschaft an die Europäische Kommission münden lassen.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit folgenden Gästen:

  • Dr. Gerd Müller, Bundesminister, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Carin Smaller, IISD und Co-Direktorin Ceres2030
  • Dr. Magdalena Skipper, Chefredakteurin Nature
  • Prof. Dr. Joachim von Braun, Direktor Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF)
  • Prof. Dr. Abhijit Vinayak Banerjee, Wirtschaftsnobelpreisträger 2019
  • Bill Gates, Co-Chair der Bill & Melinda Gates Foundation
  • Dr. Agnes Kalibata, Sondergesandte für den UN Food Systems Summit 2021
  • Dr. Ousmane Badiane, Co-Chair - Executive Chairperson, AKADEMIYA2063
  • Dr. Máximo Torero, Chefökonom der FAO
  • Jutta Urpilainen, EU-Kommissarin für Internationale Partnerschaften
  • Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Unsere Partner

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen