Hauptinhalt

5. Juni 2019

Internationaler Tag der Umwelt

Wald in einem Flußtal

Zur Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm wurde dieser Tag zum "Tag der Umwelt" erklärt.

Der Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen ist für die Menschheit überlebenswichtig und deshalb ein Schwerpunktbereich der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Die einzelnen Arbeitsfelder nachhaltiger deutscher Umweltpolitik sind vielseitig. Sie reichen vom Schutz des tropischen Regenwaldes bis zum Einsatz Wasser sparender Techniken, von der Förderung erneuerbarer Energien bis zur Verbesserung der Bodenqualität und zur Bewahrung der Biodiversität.

Vorhaben in diesem Bereich berücksichtigen immer auch die anderen wichtigen entwicklungspolitischen Themen. Sie helfen, die Armut zu bekämpfen. Sie fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Sie motivieren zur Beteiligung der Menschen und helfen den Klimawandel zu bewältigen. Und sie sind eine wichtige Form der Krisenprävention.

Termindetails

Mittwoch, 05.06.2019

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen