Hauptinhalt

26. September 2018

Digital Africa – Ein Kontinent erfindet sich neu – Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Veranstaltung im Rahmen der "Digitalen Thementage" der GIZ

Zwei Mädchen nutzen zum Lernen ein Tablet.

Im Rahmen der "Digitalen Thementage" der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die einmal jährlich stattfinden, werden digitale Themen, Geschäftsmodelle und Technologien aus unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert. Ebenso werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von digitalen Technologien in der Entwicklungszusammenarbeit exemplarisch dargestellt.

Am 26. September wird die ARTE-Dokumentation "Digital Africa – Ein Kontinent erfindet sich neu" vorgeführt.

Der Film gibt Einblick in die kreative Start-up-Szene in Kenia, Ruanda und Ghana. Re:publica-Kuratorin und Co-Autorin Geraldine de Bastion unternimmt eine Entdeckungsreise durch die Innovationsszene des afrikanischen Kontinents und trifft Erfinder, Gründer und Hightech-Profis deren Ideen weltweit inspirieren: Mobiles Bezahlen in entlegensten Dörfern; Drohnen, die die Ernte überwachen; 3D-Drucker, die Ersatzteile liefern und Elektroschrott reduzieren; Roboter, die den Verkehr regeln; Menschen, die in Slums Zugang zu umweltfreundlichem Gas bekommen oder Experimentierkästen, die für zukünftige Ingenieure und Programmierer entwickelt werden.

Wie können digitale Innovationen zur Lösung zentraler Entwicklungsherausforderungen des afrikanischen Kontinents beitragen? Welche Herausforderungen stellt die Digitalisierung an unsere Gesellschaften in Afrika und Europa? Inwieweit sind "Afrikanische Lösungen" wie Apps übertragbar und damit auch in anderen Ländern einsetzbar und skalierbar? Ist die Digitalisierung tatsächlich ein "Game-Changer" für Afrika?

Über diese und weitere Fragen diskutieren Antje Domscheit-Berg, MdB, Bundestagsfraktion Die Linke und Mitglied im Bundestagsausschuss Digitale Agenda sowie Dr. Katrin Bornemann, Stellvertretende Leiterin des BMZ-Referats Digitalisierung in der Entwicklungszusammenarbeit und Geraldine de Bastion, freie Kuratorin und Moderatorin der Re:publica.

Anmeldungen bitte bis zum 19. September an DigitalAfrica@giz.de

Termindetails

Mittwoch, 26.09.2018

18:30 bis 20:30 Uhr

Ort:
GIZ-Haus Berlin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

Weitere Informationen

Termindetails

Mittwoch, 26.09.2018

18:30 bis 20:30 Uhr

Ort:
GIZ-Haus Berlin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen