Hauptinhalt

Aktuelles


Meldungen

Helmy Abouleish, Geschäftsführer von SEKEM und Bundesminister Gerd Müller nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung in Kairo

Kooperation für nachhaltige Landwirtschaft in Ägypten und Afrika

18.10.2017 - Um die ökologische Modernisierung der Landwirtschaft in Ägypten zu fördern, werden das Entwicklungsministerium und die Organisation SEKEM künftig enger zusammenarbeiten. Entwicklungsminister Müller: "Die Zukunft der Menschheit entscheidet sich im ländlichen Raum. Nur mit starken ländlichen Regionen können wir Hunger, Armut und den Klimawandel wirkungsvoll bekämpfen. Und nur so erhalten die jungen Leute vor Ort gute Perspektiven." Weiterlesen

Videos

Standbild aus dem Video

Perspektiven für Geflüchtete schaffen

19.10.2017 - Uganda hat fast 1,4 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, die meisten von ihnen kommen aus dem Südsudan. Bei seiner Uganda-Reise sagte Minister Müller Unterstützung für Schul- und Ausbildungsprojekte zu. Externes Video aufrufen

19.10.2017

Uganda hat fast 1,4 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, die meisten von ihnen kommen aus dem Südsudan. Bei seiner Uganda-Reise sagte Minister Müller Unterstützung für Schul- und Ausbildungsprojekte zu.

Interviews

Bundesentwicklungsminister Müller fordert Absicherung von Investitionen in Afrika und freien Zugang zum Binnenmarkt

19.08.2017 - "Wenn wir den europäischen Markt nicht für Afrika öffnen, kommen nicht die Waren zu uns, aber die Menschen", sagt Entwicklungshilfeminister Gerd Müller im FOCUS-Online-Interview. Weiterlesen

Reden und Beiträge

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Silberhorn zum Start des Förderprogramms "InsuResilience Solutions Fund"

11.10.2017 - Harvey, Irma, Maria: Diese Wirbelstürme haben in den letzten Wochen und Monaten Hunderttausende die Existenzgrundlage geraubt. Schwerste Monsunregen haben allein in Bangladesch die Ernte von 1,5 Millionen Bäuerinnen und Bauern vernichtet und damit ihre Lebensgrundlage. Die Tendenz ist klar, Statistiken zeigen: Heute gibt es doppelt so viele Naturkatastrophen wie noch 1980. Weiterlesen

Weitere Informationen

Pressekontakt

Pressesprecher des BMZ

Telefon:030 / 18 535-28 70
 030 / 18 535-24 51
Telefax: 030 / 18 535-25 95

Ansprechpartner

  • Petra Diroll


    Petra Diroll

    Sprecherin des BMZ
    Referatsleiterin Presse und Medien

  • Katharina Mänz


    Katharina Mänz

    Pressesprecherin

  • Emilie Sani


    Emilie Sani

    Pressesprecherin
    Presse Ausland

  • Benjamin Knödler


    Benjamin Knödler

    Pressesprecher

  • Ramona Simon


    Ramona Simon

    Pressesprecherin

  • Leoni Abel


    Leoni Abel

    Pressesprecherin

  • Frederik Gaul


    Frederik Gaul

    Pressesprecher

  • Markus Berger. Urheberrecht: BMZ


    Markus Berger

    Pressesprecher

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen