Hauptinhalt

Afrikareise

"Ruanda auf Erfolgskurs" – Minister Müller weitet Zusammenarbeit mit Ruanda aus


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit Vertreterinnen und Vertretern der deutschen Wirtschaft in Ruanda

15.08.2019 |

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat heute auf seiner Reise durch drei Länder in Ost- und Zentralafrika den ruandischen Staatspräsidenten Paul Kagame getroffen. Nach dem Gespräch erklärte Minister Müller:

"25 Jahre nach dem Genozid‎ ist die Aussöhnung und der Frieden im Land eine historische Leistung. Ruanda hat es darüber hinaus geschafft, wirtschaftlich die Spitze erfolgreicher afrikanischer Staaten anzuführen. Als Investitionsstandort ist das Land nicht nur für VW, sondern zunehmend auch für andere deutsche Unternehmen als Plattform für Afrika interessant. Wir stärken die Zusammenarbeit jetzt mit insgesamt 25 Millionen Euro dank einer Ausbildungsoffensive, Investitionen in Energie und digitale Infrastruktur. Durch die erfolgreiche Entwicklung ist Ruanda ein wichtiges Schwerpunktland deutscher Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. Wir werden die Zusammenarbeit in Zukunft weiter stärken."

Im Anschluss an die Gespräche in Kigali reist Minister Müller weiter in die Demokratische Republik Kongo, zum Abschluss der Reise wird Minister Müller Kenia besuchen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen