Hauptinhalt

Eröffnung der 60. Fastenaktion

Entwicklungsminister Müller: Misereor und kirchliche Hilfswerke unverzichtbare Partner für Frieden und globale Gerechtigkeit


Kesari Ruzar Fernandes, eine Mitarbeiterin von Caritas Indien, im Gespräch mit einer alten Frau in der Gemeinde Barhanpur im Bundesstaat Maharashtra, Indien

18.02.2018 |

München/Berlin: Anlässlich des 60-jährigen Bestehens von Misereor und der Eröffnung der 60. Fastenaktion durch Kardinal Reinhard Marx mit einem Festgottesdienst in München würdigt Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller das Engagement der kirchlichen Hilfswerke.

Minister Müller: "Die großen Herausforderungen unserer Zeit, Hunger und Elend sowie Flucht und Vertreibung, wären ohne die großartige Arbeit der katholischen und evangelischen Hilfswerke nicht zu bewältigen. Besonders in Krisengebieten und bei der Notversorgung leisten kirchliche Hilfswerke wie Misereor unverzichtbare Arbeit. Auch in den entlegensten Regionen, in denen es keine staatlichen Strukturen mehr gibt, wie beispielsweise im Südsudan."

Misereor engagiert sich seit 60 Jahren und hat dabei über 100.000 Projekte in mehr als 90 Ländern umgesetzt. Das Bundesentwicklungsministerium arbeitet seit vielen Jahrzehnten eng und vertrauensvoll mit Misereor zusammen. Das Entwicklungsministerium hat die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren ausgebaut und wird sie künftig weiter verstärken.

Minister Müller: "Wir leben alle in Einer Welt und jeder Mensch hat ein Recht auf ein Leben in Würde. Die Schöpfung müssen wir für die kommenden Generationen durch einen verantwortlichen Lebensstil schützen und bewahren. Mit den kirchlichen Hilfswerken arbeiten wir gemeinsam für Frieden und Gerechtigkeit und kämpfen gegen nationale Egoismen und zügellose Profitgier. Mein besonderer Dank gilt allen weltweiten Helfern, aber auch den vielen Menschen in Deutschland, die die wichtige Arbeit von Misereor unterstützen."

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Informationen

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen