Hauptinhalt

Bürgerfest

Das BMZ auf dem Tag der Vereinten Nationen in Bonn – auf dem Weg zur COP23


BMZ-Stand auf dem Bürgerfest zum Tag der Vereinten Nationen in Bonn

14.10.2017 |

Anlässlich des Bürgerfestes zum Tag der Vereinten Nationen präsentierte sich neben den in Bonn ansässigen UN-Organisationen auch das BMZ mit seinen Partnern KfW, GIZ und Engagement Global auf dem Bonner Markt vor dem Alten Rathaus.

Dieses Jahr stand das Fest im Zeichen der UN-Weltklimakonferenz COP23, die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindet. Die Republik Fidschi hat derzeit die Präsidentschaft des weltweiten Klimaprozesses inne, Deutschland ist am Standort des Sekretariats der Klimarahmenkonvention jedoch Gastgeber in Bonn. Das BMZ unterstützt weltweit Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung der Menschen an die Folgen des Klimawandels.

Am Info-Stand des Entwicklungsministeriums konnten sich die Bürgerinnen und Bürger insgesamt über die Arbeit des BMZ und vor allem über die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) informieren. Diese Ziele sind 2015 von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet worden und zielen darauf, bis zum Jahr 2030 für alle ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Gerade die Eindämmung des Klimawandels spielt dafür eine entscheidende Rolle.

Weitere der nachhaltigen Entwicklungsziele sind unter anderem menschenwürdige Arbeit und nachhaltiger Konsum. In einer interaktiven Umkleidebox konnten die Besucher des Bürgerfestes hautnah erleben, unter welchen Arbeitsbedingungen Näherinnen und Näher in Entwicklungsländern unsere Kleidung produzieren. Dass auch das Konsumverhalten der Verbraucher in der Textilwirtschaft eine entscheidende Rolle spielt, konnten die Besucher dort ebenso erfahren. Um langfristige und in die Breite wirksame Verbesserungen entlang der globalen Lieferketten zu erreichen, wurde 2014 von Bundesminister Gerd Müller das Textilbündnis ins Leben gerufen. Das Bündnis setzt sich zusammen aus rund 150 Akteuren aus Zivilgesellschaft, Verbänden und Unternehmen.

Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen