Hauptinhalt

COP23 in Bonn

Staatssekretär Kitschelt trifft wichtige Partner auf der COP23


Staatssekretär Friedrich Kitschelt mit Bundesumweltministerin Barbara Hendricks bei der Eröffnung des "Talanoa Space" auf der UN-Klimakonferenz COP23 in Bonn

06.11.2017 |

BMZ-Staatssekretär Dr. Friedrich Kitschelt hat am Eröffnungstag der Weltklimakonferenz COP23 in Bonn Partner getroffen, mit denen das BMZ gemeinsam die Weltenergiewende für den Erhalt unserer Schöpfung und die Zukunft unseres Planeten gestaltet. Er eröffnete mit der Klimapräsidentschaft den sogenannten Talanoa-Space, den Ort auf der COP23, an dem sich insbesondere die Zivilgesellschaft präsentieren kann. Gerade auch wegen der zentralen Rolle der Gesellschaft für den Klimaprozess hat das BMZ diesen Ort ideell und finanziell unterstützt.

Danach eröffneten der Premierminister Fidschis, Frank Bainimarama, und der Staatssekretär den Pavillon der Klimapräsidentschaft Fidschi. Die Eröffnung fand im Rahmen einer traditionellen Zeremonie statt. Kleine Inselstaaten wie Fidschi sind ganz besonders vom Klimawandel bedroht und stehen daher im Fokus der Klimakonferenz.

Nach dem Motto "Wir sprechen nicht nur über die Zukunft, sondern mit der Zukunft" empfingen die Generalsekretärin der UN-Klimakonvention, Patricia Espinosa, und der Staatssekretär Jugendvertreter der Umweltorganisation Greenpeace. Die Jugendbotschafter überreichten ein Buch mit Forderungen. Mit diesen Forderungen möchten die Jugendlichen die Verhandlungen, die bis zum 17. November andauern werden, beeinflussen.

Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen