Hauptinhalt

Bundesregierung

Minister Müller begrüßt Leitlinien zur Krisenprävention


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller

14.06.2017 |

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller zur heutigen Verabschiedung der Leitlinien "Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern" durch das Bundeskabinett:

"Mit den Leitlinien setzt die Bundesregierung einen starken Impuls für vernetztes Handeln: Entwicklung, Sicherheit und Frieden sind untrennbar miteinander verbunden. Die Entwicklungszusammenarbeit spielt dabei eine entscheidende Rolle: Sie kann im besten Fall Konflikte schon im Vorfeld verhindern und mögliche Ursachen erfolgreich bewältigen. Und nach gewaltsamen Krisen und Kriegen hilft sie, Gesellschaften zu stabilisieren und ihre Transformation voranzubringen."

In den verabschiedeten Leitlinien wird die Bedeutung der Entwicklungspolitik für Krisenprävention, Konfliktbewältigung und Friedensförderung neben den Instrumenten der Diplomatie und der Sicherheitspolitik fest verankert. Die Leitlinien bekennen sich zugleich zur ressortübergreifenden Bedeutung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen