Hauptinhalt

Deutsches Forum Sicherheitspolitik

Bundesentwicklungsminister Müller: "Entwicklungspolitik ist die beste Friedenspolitik"

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (links), Karl-Heinz Kamp, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen beim Deutschen Forum Sicherheitspolitik im BMZ in Berlin

28.09.2016 |

Berlin – Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller hat für ein breiteres Verständnis von Sicherheitspolitik geworben: "Wenn wir Krisen nachhaltig überwinden und neue Konflikte vermeiden wollen, brauchen wir eine neue Dimension der Entwicklungspolitik. Der Grundsatz von Friedenspolitik muss lauten: Prävention vor Intervention!"

Auf dem Deutschen Forum Sicherheitspolitik warb der Minister für einen weltweiten Ausbau der Entwicklungspolitik. Es könne nicht sein, dass die weltweiten Rüstungsausgaben im vergangenen Jahr die öffentliche Entwicklungshilfe um knapp das 13-fache überträfen, so der Minister.

Das von der Bundesakademie für Sicherheitspolitik veranstaltete Deutsche Forum Sicherheitspolitik findet in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bundesentwicklungsministerium zum Thema: "Exodus weltweit – Was kann Deutschland zur Bekämpfung von Fluchtursachen beitragen?" statt.

Am 28. und 29. September debattieren Experten aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit über Fluchtursachen, Auswirkungen und Verantwortung in der Flüchtlingskrise sowie über Krisenprävention.

Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!