Hauptinhalt

Chancen Afrikas nutzen

Zukunft für den Kontinent gemeinsam gestalten


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit dem ghanaischen Staatspräsidenten John Dramani Mahama, Bundespräsidenten a.D. Horst Köhler und Kofi Annan, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen sowie weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern des OECD-Afrikaforum

09.09.2015 |

Auf gleich zwei hochrangigen Konferenzen haben das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die deutsche Wirtschaft sowie die OECD die Zusammenarbeit mit Afrika in den Fokus genommen.

In seiner Rede beim German-African Business Summit am 8. September in Berlin sagte Bundesminister Müller: "Als Entwicklungsminister spreche ich sicherlich häufig über Probleme afrikanischer Länder. Aber ich habe in meiner Arbeit erfahren: Unser Bild von Afrika als Krisenkontinent stimmt nicht mit der Lebensrealität vieler Afrikaner überein. Afrika ist ein Chancenkontinent."

Das BMZ nutzt viele Möglichkeiten, Rahmenbedingungen vor Ort zu verbessern, was auch für deutsche Unternehmen als Investoren, Exporteure und Importeure entscheidend ist. Zugleich fördert das BMZ auch direkt deutsche Unternehmen, die sich in Afrika engagieren wollen. Schließlich ist die Schaffung von Perspektiven in unseren Partnerländern, also von Bildung und Ausbildung, Einkommen und Arbeitsplätzen in unseren Partnerländern, auch Schlüssel zur Bekämpfung von Fluchtursachen.

Die Bundesregierung hat die deutsche G7-Präsidentschaft zum Anlass genommen, mit der OECD und der Afrikanischen Union das OECD-Afrikaforum am 9. September erstmals in Berlin auszurichten. Der ghanaische Staatspräsident John Dramani Mahama, Bundespräsident a.D. Horst Köhler und Kofi Annan, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen, gehörten zu den Ehrengästen.

Die Reden von Bundesminister Müller finden Sie hier:

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!