Hauptinhalt

Ostafrika

Ruandische Außenministerin zu Gast im BMZ in Berlin


Friedrich Kitschelt, Staatssekretär im BMZ, empfängt die ruandische Außenministerin, Louise Mushikiwabo, in Berlin.

27.10.2015 |

Friedrich Kitschelt, Staatssekretär im BMZ, hat heute die ruandische Außenministerin, Louise Mushikiwabo, in Berlin empfangen.

Im Fokus der Gespräche stand die Sicherheitslage in der Region der Großen Seen, die insbesondere durch die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Burundi – dem Nachbarland Ruandas – gezeichnet ist. Ruanda hat in Folge der gewaltsamen Auseinandersetzung in Burundi seit April dieses Jahres über 74.000 burundische Flüchtlinge aufgenommen.

Beide Gesprächspartner waren sich einig, dass die Krise in Burundi nur auf politischem Weg gelöst werden kann. Hierzu unterstützten beide die Ansätze der Afrikanischen Union (AU) und der Ostafrikanischen Regionalorganisation EAC, die eine Vermittlerrolle im Konflikt übernehmen und einen nationalen Dialog in Burundi unterstützen. Beide waren sich einig, dass einer Ethnisierung des Konflikts, der die Region vor über 20 Jahren erschüttert hat, entschieden entgegengewirkt werden muss.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen