Hauptinhalt

Sport für Entwicklung

BMZ und DFB verstärken Zusammenarbeit


DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Bundesminister Gerd Müller

08.05.2015 |

Bundesminister Dr. Gerd Müller vereinbarte am Freitag mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach die Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen dem Bundesentwicklungsministerium und dem Deutschem Fußballbund zugunsten der Förderung von Sport und Bildung in Entwicklungsländern.

Durch den Auf- und Ausbau von Sportplätzen, die Bereitstellung von Fußball-Kits und begleitende Bildungsmaßnahmen zu Gesundheitsvorsorge und Gewaltprävention werden junge Menschen unter anderem in Afghanistan, Brasilien, Kolumbien, Mosambik, Namibia, Äthiopien und Kenia unterstützt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Mädchen und Frauen.

Fußball spielt dabei eine herausragende Rolle, kann Fairness und Toleranz vermitteln, Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und die gesellschaftliche Teilhabe steigern.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen