Hauptinhalt

Weltausstellung

"Eine Welt ohne Hunger ist möglich!"

Erster deutscher Minister bei der EXPO 2015 in Mailand


Bundesminister Gerd Müller im deutschen Pavillon bei der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand
Bildergalerie öffnen gallery26629316_2../../../../../mediathek/bildergalerien/20150612_Besuch_Minister_Expo_2015_Mailand/expo_0010_thumb.jpgUte Grabowsky/photothek.net Bildergalerie öffnen

Bundesminister Gerd Müller im deutschen Pavillon bei der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand

Bild: © Ute Grabowsky/photothek.net

Bild {{counter}} von {{maxCount}}

Entwicklungsminister Müller trägt sich in das Gästebuch des deutschen Pavillons auf der Weltaussstellung EXPO 2015 in Mailand ein.

Bild: © Ute Grabowsky/photothek.net

Bild {{counter}} von {{maxCount}}

Im kasachischen Pavillon informierte sich Minister Müller über nachhaltige Landwirtschaft in dem zentralasiatischen Land.

Bild: © Ute Grabowsky/photothek.net

Bild {{counter}} von {{maxCount}}

Im Pavillon von Ruanda werden landestypische Produkte wie Kaffee vorgestellt.

Bild: © Ute Grabowsky/photothek.net

Bild {{counter}} von {{maxCount}}

Bundesminister Müller informiert sich im kenianischen Pavillon über Kaffeeverarbeitung.

Bild: © Ute Grabowsky/photothek.net

Bild {{counter}} von {{maxCount}}

Bundesminister Gerd Müller im deutschen Pavillon bei der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand

Entwicklungsminister Müller trägt sich in das Gästebuch des deutschen Pavillons auf der Weltaussstellung EXPO 2015 in Mailand ein.

Im kasachischen Pavillon informierte sich Minister Müller über nachhaltige Landwirtschaft in dem zentralasiatischen Land.

Im Pavillon von Ruanda werden landestypische Produkte wie Kaffee vorgestellt.

Bundesminister Müller informiert sich im kenianischen Pavillon über Kaffeeverarbeitung.

12.06.2015 |

Mailand – Als erstes deutsches Kabinettsmitglied hat Bundesminister Dr. Gerd Müller die EXPO 2015 besucht. Die Weltausstellung in Italien steht unter dem Motto "Feeding the Planet, Energy for Life".  Mit der Ernährungssicherung, so Müller, greife die EXPO 2015 ein zentrales Zukunftsthema auf: "Eine Welt ohne Hunger ist möglich! Entscheidend sind der politische Wille und die gemeinsame Anstrengung. Mein Ministerium hat mit der Sonderinitiative 'EINEWELT ohne Hunger' ein klares Ziel, auf das sich in Elmau auch die G7-Staats- und Regierungschefs verpflichtet haben: Gemeinsam mit unseren internationalen Partnern wollen wir Hunger und Mangelernährung überwinden. Hunger ist das größte lösbare Problem auf unserem Planeten."

Zum Auftakt seines Rundgangs über die Mailänder EXPO besuchte der Minister den Deutschen Pavillon "Fields of Ideas", der unter anderem die Bedeutung von Innovationen für eine nachhaltige Ernährungssicherung herausgestellt. Weitere Stationen waren der Pavillon des Gastgebers Italien sowie zahlreiche Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, zum Beispiel der Länderpavillon von Marokko. Im kasachischen Pavillon informierte sich der Minister über nachhaltige Landwirtschaft. Die nächste Weltausstellung wird im Sommer 2017 in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, stattfinden.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Informationen

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen