Hauptinhalt

Kamerun

Bundesminister Müller trifft Pierre Moukoko Mbonjo, Außenminister von Kamerun


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im Gespräch mit dem kamerunischen Außenminister Pierre Moukoko Mbonjo

26.02.2015 |

Berlin – In seinem Gespräch mit dem kamerunischen Außenminister S.E. Pierre Moukoko Mbonjo hat Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller Kameruns humanitären Einsatz in der Region gewürdigt. Der westafrikanische Staat war in den vergangenen Monaten verstärkt Ziel von Angriffen der Terrorgruppe Boko Haram. Gleichzeitig hat Kamerun über 200.000 Flüchtlinge aus den Nachbarstaaten Nigeria und Zentralafrikanische Republik aufgenommen. Deutschland unterstützt das Land bei der Aufnahme und Versorgung der Flüchtlinge mit derzeit 21,5 Millionen Euro.

Obwohl Kamerun in den vergangenen zwei Jahren positive wirtschaftliche Wachstumsraten verbuchen konnte, sind diese noch nicht ausreichend, um die Armut im Land nachhaltig zu verringern. Insbesondere den jungen Menschen fehlen berufliche Perspektiven. Um die Lebensbedingungen zu verbessern, will die Regierung in den kommenden Jahren ihr Wirtschaftswachstum steigern und Arbeitsplätze schaffen.

Deutschland und Kamerun werden künftig ihre Zusammenarbeit im Bereich der ländlichen Entwicklung weiter ausbauen. Im Fokus stehen effiziente Wertschöpfungsketten, die die Ernährungssituation nachhaltig verbessern sollen.

Deutschland unterstützt Kamerun aber auch dabei, seinen artenreichen Regenwald zu schützen und durch eine nachhaltige Nutzung der Wälder und den Erhalt der Biodiversität einen Beitrag zum weltweiten Klima- und Naturschutz zu leisten. Hier geht es beispielsweise um Forstpolitikberatung, Management von Schutzgebieten oder Landnutzungsplanung. Intakte Waldökosysteme tragen wesentlich zum Erhalt der Bodenvitalität und des Grundwasserhaushalts bei. Die Menschen profitieren von der Mitarbeit in den Schutzgebieten, etwa indem sie als Ranger ausgebildet werden.

Auch Infrastrukturmaßnahmen werden gefördert, beispielsweise der Bau von Straßen, auf denen die Menschen die lokalen Märkte erreichen. Dies trägt zu mehr Einkommen und besseren Lebensbedingungen bei.

Minister Müller plant Anfang März eine Reise in die Demokratische Republik Kongo und nach Kamerun, um sich vor Ort ein Bild von der Situation machen zu können. Ein wichtiges Thema ist dabei der Tropenwaldschutz.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!