Hauptinhalt

Enge Zusammenarbeit

Deutsch­land und Nieder­lande:
Ent­wick­lungs­po­li­tik ist Friedens­politik

Bun­des­mi­nis­ter Dr. Gerd Müller empfing heute seine niederländische Amtskollegin, Lilianne Ploumen


Bundesminister Dr. Gerd Müller und seine niederländische Amtskollegin, Lilianne Ploumen

29.01.2014 |

Berlin – Die Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit in Afghanistan, Arbeits­be­dingungen in der Textilbranche und andere bilaterale Themen waren heute Themen eines Gesprächs mit der Ministerin für Außenhandel und Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit der Niederlande.

Bun­des­mi­nis­ter Dr. Müller hob vor allem die gute Zu­sam­men­ar­beit Deutsch­lands und der Niederlande bei der herausfordernden Entwicklungsarbeit in Afghanistan hervor: "Für Deutsch­land und die Niederlande ist Ent­wick­lungs­politik in­ter­natio­nale Friedenspolitik. In Afghanistan kooperieren wir sehr eng in diesem Bereich. Der zivile Wiederaufbau des Landes ist uns wichtig, gerade auch nach Abzug aller Truppen."

Seit 2011 berät ein niederländisch-deutsches Ge­mein­schafts­projekt die afghanische Regierung bei der Reform des Justizsektors. Beide Länder en­ga­gieren sich zudem für menschen­würdige Arbeits­be­dingungen in in­ter­na­ti­o­nalen Liefer­ketten. Dabei liegt der Fokus auf der Textilindustrie in Asien, wo viele Unter­nehmen durch immer wieder­kehrende Unfälle in Textil­fabriken für das Thema besonders sensibilisiert sind.

Bun­des­mi­nis­ter Dr. Müller: "Wir brauchen ökologische und soziale Standards in den Produktionsländern. Unsere Aufgabe ist es, unser Konsumverhalten zu ändern in Richtung einer ökologisch-sozialen Markt­wirt­schaft."

Deutsch­land und die Niederlande hatten im ver­gange­nen November in Berlin eine europäische Konferenz zu existenzsichernden Löhnen in in­ter­na­ti­o­nalen Lieferketten durchgeführt.

Lilianne Ploumen ist seit 2012 in der niederländischen Regierung Ministerin für Außenhandel und Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit. Schwerpunkte der nieder­ländischen Ent­wick­lungs­po­li­tik sind die Bereiche Sicherheit und Rechtsordnung, Wassermanagement, Ernährungssicherheit sowie Gesundheitsvorsorge. Ein Großteil der Vorhaben befindet sich im südlichen Afrika.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!