Hauptinhalt

Nachhaltige Energieversorgung

Schmidt er­öffnet zwei­tes Mi­nister­treffen der Afri­ka-EU-Ener­gie­part­ner­schaft in Addis Abeba


Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

13.02.2014 |

Addis Abeba – Der Par­la­men­ta­rische Staats­sekre­tär im BMZ, Christian Schmidt, eröffnet am Morgen als Ko-Vor­sitzen­der ge­meinsam mit dem äthio­pischen Energie­minister Alemayehu Tegenu und der Energie-Kommissarin der African Union Commission, Dr. Elham Ibrahim, ein hochrangiges Energietreffen in der äthiopischen Hauptstadt.

Die Afri­ka-EU-Energie­part­ner­schaft (AEEP) trifft sich hier zu ihrem zweiten High Level Meeting. Über­geord­netes Ziel der AEEP ist es, den Zu­gang der afrika­nischen Bevöl­kerung zu zu­verlässigen, si­cheren, bezahl­baren und klima­freund­lichen Energie­dienst­leistungen zu ver­bessern und dabei zur Er­reichung der Mil­len­ni­ums­ent­wick­lungs­ziele beizu­tragen.

Mit Blick auf die bis­herigen Ergeb­nisse der Part­ner­­schaft stellt Schmidt fest: "Ich freue mich, dass es Europa und Afri­ka beim ersten hoch­rangi­gen Energie­treffen vor drei­ein­halb Jahren in Wien gelun­gen ist, gemein­same Ziele für das Jahr 2020 fest­zulegen. Hier­durch ist eine Dy­namik ent­stan­den, die in Form ver­besserter wirt­schaft­licher Chancen und erhöhter Lebens­qualität letztlich un­mittel­bar bei den Menschen an­kommt. Diese ersten Erfolge sind sicht­bar – und wir arbeiten daran, dass noch mehr Men­schen von der Arbeit der Energie­part­ner­schaft profi­tieren. Der Zu­gang zu nach­hal­tig erzeugter, erneuer­barer Energie muss länger­fristig für alle Menschen in Afri­ka mög­lich sein."

Um diese Ziel zu erreichen, unter­stützt die AEEP den politi­schen Dialog zwischen beiden Konti­nenten in strate­gischen und opera­tiven Fragen, bezieht den Privat­sektor, die Zivil­gesell­schaft  und die Wissen­schaft in Afrika wie Europa in Akti­vi­täten ein und hat neue ziel­gerichtete Pro­gramme, wie das Africa-EU Renewable Energy Cooperation Programme (RECP), ins Leben gerufen.

Am zweiten hoch­rangigen Treffen der Afrika-EU-Energie­partner­schaft nehmen 19 Minister und zahl­reiche weitere hoch­rangige Ent­scheidungs­träger aus Afrika, der EU und von in­ter­­na­ti­o­­nalen Or­ga­ni­­sa­ti­o­nen teil. Die AEEP wird in Addis Abeba einen Status­bericht zu den bis­herigen Leistungen der AEEP vor­stellen und eine Dekla­ration mit Kern­bot­schaften an den im April in Brüssel statt­finden­den Afrika-EU-Gipfel verab­schieden.

Die vom BMZ mit­getragene Energie­partner­schaft ergänzt das starke bilaterale En­gage­­ment der deutschen Ent­wick­lungs­po­li­tik im Energie­bereich in Afrika. Das BMZ-Gesamt­portfolio im Bereich nach­hal­tige Energie in Afrika beträgt zurzeit etwa 1 Milliarde Euro.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!