Hauptinhalt

EINEWELT – Un­sere Ver­ant­wor­tung

Auf­takt zur Zu­kunfts­charta: Bun­des­mi­nis­ter Müller eröff­net breiten Dialog

Podiumsgespräch bei der Auftaktveranstaltung zum Zukunftscharta-Dialog mit Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und weiteren Gästen wie Klaus Töpfer, ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, und Ernst Ulrich von Weizsäcker, Vizepräsident des Club of Rome

01.04.2014 |

Berlin – Bundes­ent­wick­lungs­mi­nister Müller hat heute die Dis­kussion für eine ge­mein­same Zu­kunfts­charta "EINEWELT – Un­sere Ver­ant­wor­tung" ge­startet. Vor mehr als 350 Teil­neh­merin­nen und Teil­neh­mern aus allen ge­sell­schaft­lichen Be­reichen sagte der Minister in seiner Auf­takt­rede: "Wir müssen die Glo­ba­lisie­rung so ge­stal­ten, dass sie den Men­schen dient. Markt braucht Regeln und Macht braucht Gren­zen. Nach­hal­tig­keit muss das Prin­zip aller Ent­wick­lung, ja allen Tuns sein."

Bis Novem­ber soll eine Zu­kunfts­charta enstehen, die in einem breiten Dialog mit Akteuren aus allen ge­sell­schaft­lichen Bereichen, aus der Zivil­ge­sell­schaft, den Kirchen, mit Vertretern aus Politik, Wirt­schaft und Wissen­schaft auf ver­schie­denen Veran­stal­tungen deutsch­land­weit wie auch im Inter­net ge­führt wird.

Inte­ressierte können sich auf www.zukunftscharta.de mit eigenen Ideen und Kom­men­taren in diesen Dialog ein­bringen. Fünf Themen­schwer­punkte gliedern den Dis­kussions­pro­zess. Dabei geht es um die Frage, wie wir künf­tig unser Zu­sammen­leben unter folgen­den As­pekten gestal­ten wollen: ökolo­gisch, sozial, öko­no­misch, poli­tisch-kul­turell und glo­bal. Zu jedem dieser The­men­schwer­punkte gibt es The­men­paten.

Die Zu­kunfts­charta geht ein in den deutschen Bei­trag zum Ent­wick­lungs­jahr 2015. Im kom­menden Jahr laufen die Millen­niums­ent­wick­lungs­ziele aus. Die in­ter­natio­nale Gemein­schaft wird eine neue Agenda für nach­hal­tige Ent­wick­lung verab­schieden. Die Klima­konferenz in Paris soll sich im Dezember 2015 auf ein verbind­liches Nach­folge­ab­kommen zum Kyoto-Pro­to­koll einigen. Gleich­zeitig wird 2015 das Euro­päische Jahr der Ent­wick­lung sein, Deutsch­land wird die Präsi­dent­schaft der G8 inne­haben und hat des­halb eine beson­dere Ver­ant­wor­tung, die richtigen Weichen für eine glo­bale nach­hal­tige Ent­wick­lung zu stellen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen