Hauptinhalt

Aktuelles


Meldungen

Schattenbild einer Geldüberreichung

Entwicklungsminister Müller ruft zu entschlossenem Kampf gegen Korruption und Menschenrechtsverletzungen auf

22.02.2018 - Bundesentwicklungsminister Müller sagte anlässlich der Veröffentlichungen des Korruptionsindex 2017 von Transparency International und des Menschenrechtsberichts von Amnesty International: "Korruption und Menschenrechtsverletzungen behindern den Fortschritt in vielen Entwicklungsländern. Die Regierungen müssen deutlich konsequenter dagegen vorgehen. Afrika selbst kann und muss mehr leisten. Hier setzen wir mit unserem 'Marshallplan mit Afrika' an." Weiterlesen

Videos

Standbild aus dem DW-Interview mit Minister Müller

Afrika ist Chancenkontinent

17.02.2018 - Im Interview mit der Deutschen Welle begrüßt Minister Müller eine engere Verzahnung der deutschen Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik und fordert ein stärkeres Engagement in und für Afrika. Externes Video aufrufen

17.02.2018

Im Interview mit der Deutschen Welle begrüßt Minister Müller eine engere Verzahnung der deutschen Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik und fordert ein stärkeres Engagement in und für Afrika.

Interviews

Entwicklungsminister Müller: EU braucht Kommissar für neue Afrikapolitik

19.02.2018 - Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung wirbt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller für einen neuen EU-Afrikavertrag, der faire Handelsbeziehungen mit Afrika umfasst, für die Ernennung eines EU-Afrika-Kommissars, bei dem alle Fäden der EU-Afrikapolitik zusammenlaufen, sowie für einen EU-Afrika-Rat.
Weiterlesen

Reden und Beiträge

Schluss mit unserem Kolonialismus! Gastkommentar von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller in der Wirtschaftswoche

19.01.2018 - Ob Kaffee oder seltene Rohstoffe: Wir leben auf Kosten Afrikas. Dieser unhaltbare Zustand lässt sich nur durch eine Reformagenda mit dem rasant wachsenden Kontinent überwinden. Die Entwicklung Afrikas ist Europas Schicksal und Chance. Die aktuellen Bilder einer nach Arbeit rufenden, rebellierenden Jugend in Tunesien führen uns erneut vor Augen: Tragen wir nicht zur Lösung der Probleme bei, kommen die Menschen zu uns. Afrikas Bevölkerung wird sich bis 2050 auf weit über zwei Milliarden Menschen verdoppeln. Jedes Jahr kommen 20 Millionen Jugendliche neu auf den Arbeitsmarkt. Allein mit Entwicklungshilfe lassen sich diese Herausforderungen nicht bewältigen. Wir brauchen einen Paradigmenwechsel in Politik und Wirtschaft. Die Zusammenarbeit Europas mit Afrika muss auf eine neue, partnerschaftliche Grundlage gestellt werden. Weiterlesen

Weitere Informationen

Pressekontakt

Pressesprecher des BMZ

Telefon:030 / 18 535-28 70
 030 / 18 535-24 51
Telefax: 030 / 18 535-25 95

Ansprechpartner

  • Katharina Mänz


    Katharina Mänz

    Pressesprecherin

  • Emilie Sani


    Emilie Sani

    Pressesprecherin
    Presse Ausland

  • Ramona Simon


    Ramona Simon

    Pressesprecherin

  • Frederik Gaul


    Frederik Gaul

    Pressesprecher

  • Markus Berger. Urheberrecht: BMZ


    Markus Berger

    Pressesprecher

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen