Hauptinhalt

Die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung

Ziel 7

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern


Ziel 7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern

Ohne Energie ist Entwicklung nicht möglich. Die Weltgemeinschaft steht dadurch vor einer großen Herausforderung: Um die Armut zu vermindern, muss die Energieversorgung in den Entwicklungsländern auf- und ausgebaut werden. Zugleich muss aber der Klimawandel aufgehalten und die Umwelt entlastet werden. Dazu muss der weltweite Energieverbrauch insgesamt sinken und erneuerbare Energiequellen müssen noch viel intensiver genutzt werden als bisher.

Beispiel: Klimafreundlicher Strom für 1,3 Millionen Menschen

Reinigung eines Solarmoduls in Oulad Stata, Marokko

Das BMZ fördert zurzeit in mehr als 50 Ländern Energievorhaben und unterstützt seine Partnerländer dabei, ihre Energiesysteme umzustellen.

Im marokkanischen Ouazarzate beispielsweise entsteht zurzeit einer der größten Solarparks der Welt. Nach seiner Fertigstellung wird er etwa 1,3 Millionen Menschen mit klimafreundlichem Strom versorgen. Deutschland stellt dafür rund 770 Millionen Euro in Form von zinsverbilligten Darlehen bereit und ist der größte Unterstützer des Vorhabens; zusätzlich werden Mittel des Fonds für saubere Technologie (Clean Technology Fund, CTF) sowie der Afrikanischen Entwicklungsbank und weiterer Geber eingesetzt.


Fallstudie zur Umsetzung der Agenda 2030


Weitere Informationen

Logo: Die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung

www.globalgoals.org
Website mit Informationen zu den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung (englisch)

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen