Hauptinhalt

Vereinte Nationen

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen


Logo: Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Development Programme, UNDP) wurde 1966gegründet und hat seinen Sitz in New York. Es ist die zentrale Organisation der UN-Entwicklungsfonds und -programme und hat eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Es arbeitet in rund 170 Staaten und ist mit 135 Länderbüros und 5 Regionalbüros vor Ort vertreten.

Das UNDP unterstützt Partnerländer mit Politikberatung und dem Auf- beziehungsweise Ausbau von Fähigkeiten/Kapazitäten laut Strategieplan 2018–2021 (PDF 366 KB) in den folgenden drei Bereichen:

  • Armutsbekämpfung
  • Strukturelle Transformationen für nachhaltige Entwicklung beschleunigen
  • Vorsorge gegen Schocks und Krisen und Konfliktbewältigung

Das UNDP hat ein sektorübergreifendes Mandat bei der Umsetzung der Agenda 2030 und hat auch den Ko-Vorsitz der Entwicklungsgruppe der Vereinten Nationen (UNDG) inne. Damit spielt das UNDP auch bei der Umsetzung von Reformen im UN-System eine wichtige Rolle. Schließlich setzt es sich für die Belange der Entwicklungsländer in der Öffentlichkeit ein.

So veröffentlicht das UNDP unter anderem jährlich den Bericht über die menschliche Entwicklung, in dem aktuelle Fragen von globaler Bedeutung erörtert werden. Zudem enthält der Bericht Informationen zur Situation der menschlichen Entwicklung einschließlich eines Länder-Rankings basierend auf dem Index der menschlichen Entwicklung (HDI).

Seit 2017 ist Achim Steiner Leiter des UNDP und damit dritthöchster UN-Vertreter und ranghöchster Deutscher im UN-System seit Gründung der Vereinten Nationen im Jahr 1945.

Budget des UNDP

Im Jahr 2017 verfügte das UNDP über ein reguläres Budget in Höhe von etwa 611 Millionen US-Dollar zur Umsetzung seines Strategieplanes 2018–2021. Dazu kamen 2016 zweckgebundene Beiträge in Höhe von rund 4,25 Milliarden US-Dollar, die das UNDP nur für einen vom Geldgeber vorbestimmten Zweck einsetzen kann. Alle Beiträge an das UNDP sind freiwillig.

Deutschland steht mit dem UNDP in einem engen politischen und fachlichen Austausch. In der Regel hat Deutschland in ungeraden Jahren Sitz und Stimme im 36-köpfigen Aufsichtsrat. Finanziell beteiligte sich die Bundesrepublik 2017 mit 25 Millionen Euro am regulären Budget. Im Jahr 2017 hat Deutschland dem UNDP insgesamt 354,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und ist damit viertgrößter Gesamtgeber.

Weitere Informationen

Kontakt

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)

One United Nations Plaza
New York
N.Y. 10017

USA
Telefon: 001 / 212 / 9 06 50 00
Fax: 001 / 212 / 9 06 50 01

Informationen

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen