Hauptinhalt

Vereinte Nationen

Internationales Handelszentrum UNCTAD/WTO


Logo: Internationales Handelszentrum (ITC)Das Inter­na­ti­onale Han­dels­zen­trum (Inter­nati­onal Trade Centre, ITC) wur­de 1964 durch das All­ge­meine Zoll- und Han­dels­ab­kom­men (GATT) mit dem Ziel ge­grün­det, die Ent­wick­lungs­länder bei der För­de­rung ihres Außen­han­dels zu unterstützen.

Seit 1974 ist das ITC auf­grund eines Be­schlus­ses der UN-General­ver­samm­lung ein ge­mein­sames unter­ge­ord­netes Or­gan der Welt­han­dels­orga­ni­sa­tion (WTO) und der Welt­handels- und Ent­wick­lungs­kon­fe­renz (UNCTAD). Der of­fi­ziel­le Name des ITC lau­tet des­halb "Inter­nati­o­nales Han­dels­zen­trum UNCTAD/WTO".

Als grund­finan­zierte Tochter­orga­ni­sa­tion von WTO und UNCTAD einer­seits und durch frei­wil­lige Bei­träge der Geber­länder ge­speiste Orga­ni­sa­tion anderer­seits, be­stim­men so­wohl die bei­den Mutter­orga­ni­sa­tionen als auch die Geber über ver­schie­dene Ent­schei­dungs­stränge die stra­te­gische Aus­rich­tung und Richt­linien der Arbeit des ITC. Der Arbeits­schwer­punkt des Inter­natio­nalen Handels­zentrums ist die tech­nische Zusammen­arbeit mit Entwick­lungs­ländern im Bereich der Handels­för­de­rung. Während WTO und UNCTAD haupt­säch­lich mit Regie­rungen zu­sam­men­arbeiten, ist die Haupt­ziel­gruppe des ITC die Privatwirtschaft.

Strategische Aufgaben des ITC sind: Stärkung der inter­natio­nalen Wett­be­werbs­fähig­keit von Unter­nehmen, Unter­stützung und Bera­tung von Han­dels­kam­mern und Handels­agenturen sowie Beratung von Politik und Ver­wal­tung. Das ITC rich­tet seine Arbeit zu­neh­mend auf die Millen­niums­ent­wick­lungs­ziele aus. Dies geschieht bei­spiels­weise durch auf direkte Armuts­be­kämp­fung aus­ge­legte Handels­pro­gramme (unter anderem durch Ein­bin­dung lokaler Ge­mein­schaften und kleinere und mittlere Unter­nehmen), die För­de­rung von Unter­nehmer­tum, die In­te­gra­tion von Umwelt­be­langen in Handels­pro­gramme oder die För­de­rung von Ansätzen des nach­haltigen Wirtschaftens.

Der reguläre Haushalt des Internationalen Handelszentrums, rund die Hälfte des Gesamthaushalts, wird je zur Hälfte aus dem WTO-Haushalt und dem UN-Haus­halt finanziert. Der Anteil der frei­willigen Geber­bei­träge am Gesamt­haus­halt steigt ten­den­ziell. In den Jahren 2010 und 2011 betrug der frei­wil­lige deutsche Beitrag an das ITC jährlich rund zwei Millionen Euro.

Weitere Informationen

Kontakt

Internationale Handelszentrum UNCTAD/WTO (ITC)

Palais des Nations
1211 Genf 10
Schweiz
Telefon: 00 41 / 22 / 7 30 01 11
Fax: 00 41 / 22 / 7 33 44 39

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen